Das sind wir

Wir lieben Thüringen und setzen alles daran, den Freistaat noch besser zu machen, um alle voranzubringen, die in Thüringen investieren, arbeiten und leben wollen.

Erfahrung seit 1992

Seit 1992 unterstützten wir als Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH die Entwicklung des Freistaates zu einem attraktiven Wirtschafts-, Investitions- und Technologiestandort.

Kraftvoll für Thüringen

Als 100-prozentige Tochter des Freistaates sind wir mit mehr als 250 Mitarbeiter:innen kompetenter Partner in allen Fragen der Wirtschaftsförderung und des Immobilienmanagements.

Unsere Erfolge

  • Erfurt-Brühl - Stadtteil im Wandel

    Es ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland überhaupt: Seit Beginn der Neunzigerjahre gestaltet die LEG ein 25 Hektar großes ehemaliges Industriegelände direkt am Erfurter Dom zu einem neuen Quartier, in dem Menschen wohnen, arbeiten, Kultur erleben und ihre Freizeit verbringen.

    weiterlesen

    1/8
  • Erfurter Kreuz - Ansiedlungserfolge mit Global Playern wie CATL und N3

    Mit 439 Hektar ist es das größte Industriegebiet Thüringens. Die LEG entwickelt das "Erfurter Kreuz“ seit 2005 und hat seither Unternehmen von Weltrang angesiedelt, darunter den weltgrößten Batteriezellenhersteller Contemporary Amperex Technology (CATL) und N3 Engine Overhaul Services, ein Joint Venture von Lufthansa Technik und Rolls-Royce.

    weiterlesen

    2/8
  • Zeulenroda-Triebes - Stadtentwicklung im ländlichen Raum

    Der Freistaat Thüringen wird insbesondere durch eine sehr kleinteilige Siedlungsstruktur geprägt, dementsprechend ist es eine zentrale Aufgabe der LEG Thüringen, die Kommunen bei einer nachhaltigen und zukunftsweisenden Stadtentwicklung zu unterstützen. Ein Beispiel für die Tätigkeit der LEG ist die Stadtentwicklung in Zeulenroda-Triebes in Ostthüringen.

    weiterlesen

    3/8
  • Firmenkontaktmesse academix Thüringen

    Seit 2011 veranstaltet die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung, ein Arbeitsbereich der LEG, die Firmenkontaktmesse academix Thüringen. Junge Fachkräfte, Studierende, Absolventen und Young Professionals treffen hier ausschließlich auf Thüringer Arbeitgeber:innen aus allen Landesteilen, die ihr Unternehmen und ihre Job- und Praktika-Angebote präsentieren.

    weiterlesen

    4/8
  • ThEGA-Energielotse für Thüringer Kommunen

    Thüringer Kommunen und Landkreise erfolgreich durch die Energiewende manövrieren und die dortigen Potenziale für Klimaschutz und Energieeinsparungen gezielt und nachhaltig nutzen – das ist eine wichtige Aufgabe der ThEGA. Die verschiedenen Angebote der Landesenergieagentur gehen gezielt auf die Bedürfnisse von Kommunen ein.

    weiterlesen

    5/8
  • Digitale Rettungskette

    Wertvolle Zeit sparen und damit Leben retten – dieses Ziel unterstützte die Digitalagentur Thüringen (DAT) im Rahmen des Thüringer Pilotprojekts der Digitalen Rettungskette. Das ehemalige Pilotprojekt wird derzeit thüringenweit auf den bodengebundenen Rettungsdienst ausgeweitet sowie die digitale Voranmeldung von Notfallopfern in den Notaufnahmen der Thüringer Krankenhäuser ausgebaut.

    weiterlesen

    6/8
  • Delegationsreise nach Vietnam und Singapur 2019

    Die größte Delegation, die jemals unter Leitung eines Thüringer Ministerpräsidenten unterwegs war, besuchte im April 2019 Vietnam und Singapur. Gemeinsam mit Bodo Ramelow bereisten über 100 Teilnehmende aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die beiden südostasiatischen Länder.

    weiterlesen

    7/8
  • Unterstützung des Wachstumskerns „smood – smart neighborhood“

    Eine Kernaufgabe des Thüringer ClusterManagements der LEG Thüringen ist die Initiierung und Unterstützung von FuE-Kooperationsprojekten. Hierzu zählen Bündnisse, die technologische Innovationen umsetzen und Wachstum und Beschäftigung generieren. Ein Projekt innerhalb dieser Tätigkeit ist der Wachstumskern „smood-smart neighborhood“.

    weiterlesen

    8/8

    Das macht uns aus

    Ganzheitliches Denken und Handeln

    Unser Herz schlägt für Thüringen. Unsere Arbeit dient der zukunftsorientierten Entwicklung des Freistaates. Wir denken und handeln ganzheitlich im Sinne unserer Auftraggeber:innen. Wir setzen Impulse und treiben neue Projekte voran.

    Vielfältige Kompetenzen unter einem Dach

    Unser Erfolg basiert auf dem Wissen und den Erfahrungen unserer Mitarbeiter:innen. Ihre Expertise und ihr Engagement ermöglicht es uns, schnell und flexibel neue Themen anzupacken und innovative Lösungen zu finden.

    Arbeiten im Netzwerk

    Ein Land voranbringen kann keiner allein. Deshalb halten und pflegen wir Kontakte zu allen an der Entwicklung des Freistaates relevanten Beteiligten. Wir holen alle an einen Tisch, die gebraucht werden, um die beste Lösung zu finden und rasch umzusetzen.

    Geschäftsführung

    Mit Engagement und Herzblut an der Spitze unseres Teams

    Andreas Krey

    Andreas Krey Geschäftsführer, Sprecher der Geschäftsführung

    Sabine Wosche

    Sabine Wosche Geschäftsführerin

    Unser Engagement – Wir tragen Verantwortung

    Corporate Responsibility (CR) bedeutet für uns, Verantwortung zu übernehmen und uns einzubringen. Aus Überzeugung fühlen wir uns verpflichtet, unserer Verantwortung gegenüber Umwelt, Mensch und Gesellschaft gerecht zu werden

    Unser Engagement

    Meilensteine

    Auf dem Weg zu einem modernen Wirtschafts-, Investitions- und Technologiestandort

    • 1992

      Am 15. Mai 1992 wird die LEG in Erfurt gegründet. Ihre Aufgabe ist es, als Instrument der Landesregierung den Ausbau des Investitions- und Wirtschaftsstandortes Thüringen mit voranzutreiben und die Lebensqualität im Freistaat zu erhöhen.
       

    • 1993

      Start eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands: Die LEG erwirbt von der Treuhand Flächen des Industriealtstandortes Erfurt-Brühl und entwickelt das innerstädtische Areal in den kommenden Jahren zu einem lebendigen Stadtteil.
       

    • 1995

      Die Thüringer Landeswirtschaftsfördergesellschaft (TLW) wird in die LEG eingegliedert. Damit ist die Landesentwicklungsgesellschaft fortan für die Aufgaben der Investorenansiedlung und des Thüringen-Marketings verantwortlich.
       

    • 1996

      Auf dem Kindel in Eisenach, einst militärisch genutztes Areal, beginnt die LEG mit der Erschließung; in der Folge entwickelt sich das Areal zu einem attraktiven Industriestandort, der einer Vielzahl Firmen vor allem aus der Branche Fahrzeugbau Raum gibt.
       

    • 1997

      Die LEG übernimmt das Regionalmanagement im „Städtedreieck am Saalebogen“ und befördert in den folgenden 15 Jahren eine Vielzahl Projekte in den drei Städten Saalfeld, Rudolstadt und Bad Blankenburg.

       

    • 2000

      Die LEG beginnt mit der Erschließung des Industriealtstandortes Kyffhäuserhütte Artern; im selben Jahr ist das Konversionsprojekt „neues bauen am horn“ in Weimar, mit dem die LEG innovative Projekte für das Wohnen der Zukunft verwirklicht, ein Projekt der EXPO.
       

    • 2004

      In Schleusingen zieht die LEG Zwischenbilanz: Das Ziel der umfassenden Stadtsanierung ist im Wesentlichen erreicht. Denkmalgeschützte Gebäude wurden aufgewertet, Plätze präsentieren sich in neuem Ambiente, die Altstadt strahlt Attraktivität aus.
       

    • 2005

      Mit dem Beginn der Erschließung des neuen Industriestandortes „Erfurter Kreuz“ in Arnstadt startet die LEG eine echte Erfolgsgeschichte: Der neue Standort zieht in wenigen Jahren namhafte Unternehmen wie Daimler, Masdar PV, Lufthansa, Rolls-Royce, Bosch und IHI an.
       

    • 2007

      Die LEG setzt auf Vereinbarkeit von Beruf und Familie: In der Jahresmitte feiert die „LEG-Sommerschule“ für die Mitarbeiterkinder Premiere. Fünf Jahre später, im April 2012, feiert die LEG mit der Stadt Erfurt und Partnerfirmen den Projektbeginn für ihre eigene Betriebs-Kita.

    • 2008

      Der Ringelberg wächst weiter: Mit dem Startschuss für den Vierten Bauabschnitt treibt die LEG die Entwicklung des größten Wohnbaugebietes in Thüringen stetig voran und sorgt so für mehr Lebensqualität in der Landeshauptstadt.

       

    • 2010

      Die neu gegründete Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) wird in der LEG angesiedelt und treibt im Auftrag des Thüringer Wirtschaftsministeriums den Ausbau des Freistaates zum „grünen Motor“ in Deutschland voran.

       

    • 2011

      Dem drohenden Fachkräftemangel wird der Kampf angesagt: Im Frühjahr geht die Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF) an den Start. Sie wirbt für den Beschäftigungsstandort Thüringen, spricht Pendler:innen an und arbeitet im Netzwerk.
       

    • 2012

      Die LEG wird noch internationaler: Mit dem offiziellen Start des Aufgabenbereichs „Thüringen International“ weitet die LEG ihre Aktivitäten im Außenwirtschaftsbereich aus und fokussiert auf Zielmärkte von den USA bis China und von Brasilien bis Russland.

    • 2012

      Das Thüringer ClusterManagement (ThCM) wird als Instrument für den Ausbau und die Etablierung von Clustern geschaffen. Im Zuge der Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie siedelt die Landesregierung die RIS3-Geschäftsstelle zur Koordinierung des Umsetzungsprozesses beim ThCM an.

    • 2013

      Im September wird im Auftrag des Wirtschaftsministeriums das „Welcome Center Thuringia“ eröffnet. Es ist umfassende Anlauf- und Beratungsstelle für ausländische Fachkräfte sowie für Thüringer Unternehmen, die Beschäftigte aus dem Ausland rekrutieren wollen.
       

    • 2014

      Die Stadt Erfurt und die LEG unterzeichnen einen Entwicklungsvertrag für das Projekt „ICE-City“. Rund um den ICE-Knotens am Hauptbahnhof Erfurt wird die LEG großräumige Flächen entwickeln. Dazu schließt die LEG mit der Deutschen Bahn AG einen ersten Kaufvertrag für die erste Teilfläche ab.

    • 2015

      Am 25. April wird in Schmalkalden die 3. Thüringer Landesgartenschau eröffnet. Die LEG wirkte hier als Sanierungsträger; unter anderem sanierte sie die westliche Vorstadt und führte den Ausbau des Nahverkehrsknotens am Bahnhof durch.

       

    • 2016

      Die LEG schließt am Standort Rudolstadt-Schwarza umfangreiche Arbeiten zur Wiederherrichtung und Baufeldfreimachung ab – damit profitieren die Unternehmen am Standort, und die Ansiedlung neuer Unternehmen wird ermöglicht bzw. erleichtert.
       

    • 2017

      Die Aktivitäten der Abteilung Akquisition, International und ClusterManagement werden erweitert. Neu hinzu kommt das Aufgabenfeld "Investionspromotion im Tourismusgewerbe".


       

    • 2018

      Der chinesischen Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology Ltd. (CATL) entscheidet sich für Thüringen als Standort für seine neue Gigafactory. Der Freistaat Thüringen und CATL schliessen einen Vertrag zur Ansiedlung am LEG-Standort „Erfurter Kreuz“.
       

    • 2019

      Das "prizeotel" öffnet in unmittelbarer Nähe des Erfurter Hauptbahnhofs. Damit ist der erste sichtbare Baustein der ICE-City Erfurt fertiggestellt.
      Andernorts entsteht dringend benötigter (sozialer) Wohnraum.

       

    • 2020

      In Diedorf erfolgt der Spatenstich für die Revitalisierung des ESDA-Industireareals. Die LEG ist Teil einer Projektgruppe und haucht der ehemaligen Strumpffabrik neues Leben ein.


       

    • 2021

      In Oberhof rollen die Bagger für das Wohngebiet "Am Dimitroff". Nach vielen Beiträgen zur städtebaulichen und touristischen Entwicklung Oberhofs trägt die LEG damit erneut einen Baustein bei, Thüringens bekanntesten Wintersportort noch attraktiver zu machen.
       

    Unsere Beteiligungen

    So erreichen Sie uns

    Sie wollen in Thüringen Zukunft gestalten und vorankommen? Wo immer wir können, unterstützen wir Sie dabei, Ihr Projekt voranzubringen. Kontaktieren Sie uns gerne. Gemeinsam finden wir heraus, wie wir Ihnen am effektivsten helfen können!

    So erreichen Sie uns

    Landesentwicklungs­gesellschaft Thüringen mbH
    (LEG Thüringen)

    Mainzerhofstraße 12
    99084 Erfurt
    Adresse in Google Maps

    Telefon: 0361 5603-0
    Fax: 0361 5603-333
    E-Mail schreiben