Unterstützung des Wachstumskerns „smood – smart neighborhood“

Eine Kernaufgabe des Thüringer ClusterManagements der LEG Thüringen ist die Initiierung und Unterstützung von FuE-Kooperationsprojekten. Hierzu zählen Bündnisse, die technologische Innovationen umsetzen und Wachstum und Beschäftigung generieren. Ein Projekt innerhalb dieser Tätigkeit ist der Wachstumskern „smood-smart neighborhood“.

Klimaneutraler Umbau von Städten als Herausforderung

Der Klimawandel setzt Schritte der Dekarbonisierung (Minderung von CO2-Emissionen) in verschiedenen Bereichen voraus. Dies betrifft nicht zuletzt Gebäude und Wohnquartiere mit ihrer Energieerzeugung und ihrem Verbrauch. Hier bedarf es innovativer Ansätze und neuer Technologien, die durch FuE-Verbünde entwickelt werden, sowie gut koordinierter Zusammenarbeit. Das ThCM unterstützt die Entwicklung solch komplexer, technologiegetriebener Ansätze. Eines der entsprechenden Vorhaben in Thüringen ist der Wachstumskern „smood - smart neighborhood“, wo verschiedene Beteiligte aus KMU und Forschungseinrichtungen an Wegen zur Klimaneutralität zusammenarbeiten.

Energiesparkonzepte und weitere Ziele

  • Projektakteure branchen- und technologieübergreifend vernetzen
  • Neue Technologien und Energiesparkonzepte entwickeln
  • Hohe Selbstversorgung mit erneuerbaren Energien im Quartier ermöglichen
  • Lebenswerte, klimaneutrale, energiesparend wirtschaftende Quartiere entwickeln

"Kräftig mit anpacken bei der Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie"

Andreas Krey

Andreas Krey Sprecher der Geschäftsführung der LEG

„Das Projekt smood steht exemplarisch für die Arbeit des ThCM. Mittels komplexer Unterstützungsleistungen wirkt das ThCM mit an der Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie – neben der Unterstützung von Firmen und Forschenden bei FuE-Kooperationsprojekten gehören dazu ebenso die Stärkung Thüringer Clusterstrukturen und die Begleitung der Clusterakteure wie die Organisation von Veranstaltungen und Messen mit cluster- und innovationspolitischer Bedeutung.“

    Schritte zur Umsetzung der Thüringer Strategie zum klimaneutralen Quartiersumbau

    1

    Das ThCM war seit Projektbeginn einbezogen und wirkte an der Diskussion und Abstimmung zur ersten Ideenskizze mit; es unterstützte bei der Skizzenverteidigung gegenüber dem Projektträger.

    2

    Innerhalb der Qualifizierungsphase wurde das Projektkonsortium begleitet; zudem erfolgte die weitere Vernetzung mit relevanten Beteiligten, darunter KMU und Forschungseinrichtungen.

    3

    Eine wichtige Etappe war die erfolgreiche Verteidigung des Innovationskonzeptes beim Projektträger – hier wirkte das ThCM mit.

    4

    Das ThCM begleitet das Projektkonsortium in der Umsetzungsphase und unterstützt bei der Konkretisierung von einzelnen Projektschritten und Schritten der Netzwerketablierung.

    Zukunftsfähige Lösungen zum klimaneutralen Städteumbau

    Wesentliche Entwicklungsschritte des Wachstumskerns „smood –smart neighborhood“ konnten erfolgreich umgesetzt werden. Das Projektkonsortium hat eine Technologieplattform initiiert, die eine wichtige Grundlage für den energetischen, klimaneutralen Quartiersumbau darstellt. Die Kooperation funktioniert: Thüringer KMU und Forschungseinrichtungen arbeiten an diesem Thema in verschiedenen Einzelprojekten für das Erreichen der Klimaneutralität intensiv zusammen. Das Bündnis hat über nationale und internationale Präsentationen Strahlkraft entfaltet – so war es unter anderem Teil der deutschen Präsentation auf der EXPO 2020 in Dubai – und zeigt Lösungen für zukunftsfähige Lösungen des energetischen Quartiersumbaus auf.

    So erreichen Sie uns

    Landesentwicklungs­gesellschaft Thüringen mbH
    (LEG Thüringen)

    Mainzerhofstraße 12
    99084 Erfurt
    Adresse in Google Maps

    Telefon: 0361 5603-0
    Fax: 0361 5603-333
    E-Mail schreiben

    Captcha image