| LEG Thüringen

Im Internationalen Jahr des Glases: Tagung in Thüringen widmet sich dem Alleskönner unter den Werkstoffen

20. Thüringer Werkstofftag am 29. März 2022 in Jena / Vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Glas im Fokus / Premiere für Ideenwettbewerb zu innovativen Objekten ist Programmpunkt

ERFURT_ Der Werkstoff Glas zieht in diesen Monaten besondere Aufmerksamkeit auf sich, schließlich feiern wir aktuell das Internationale Jahr des Glases. Das Thüringer ClusterManagement (ThCM) nimmt dies zum Anlass, das Material mit den vielen Gesichtern in den Mittelpunkt des diesjährigen Thüringer Werkstofftages zu stellen. „Die Glasindustrie ist innovativ und zukunftsweisend, zudem gehört sie zu den energieintensiven Branchen, die vor der Herausforderung stehen, ihre Produktionsprozesse klimaneutral zu gestalten und den Energiebedarf zu senken“, sagt LEG-Geschäftsführer Andreas Krey im Vorfeld der Veranstaltung. „Wir werden auf unserem Werkstofftag nicht zuletzt Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen vorstellen.“ Die Tagung findet als Präsenzveranstaltung am Dienstag, 29. März 2022 von 9:00 bis 17:30 Uhr in der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) statt. Hauptpartner des Veranstalters ThCM ist in diesem Jahr das Otto-Schott-Institut für Materialforschung (OSIM) der FSU.

Unter dem Leitsatz „Thüringen im Internationalen Jahr des Glases“ versammelt die Tagung renommierte Akteure in der Materialforschung und -anwendung. Präsentiert werden aktuelle Forschungsarbeiten und Kooperationen; die Veranstaltung ist eine ideale Plattform für einen effizienten Ideen- und Erfahrungsaustausch. Neu ist der Ideenwettbewerb zum Thema „Glasinnovationen“: Thüringer Forschende und Firmen stellen in zwei Kategorien gegenständliche Objekte aus Glas vor, die bewertet und entsprechend prämiert werden; die Kategorien lauten „Kunst und Design“ und „Materialwissenschaft und Werkstofftechnik“. Die zweite Kategorie wird von der Firma Wiegand-Glas Holding GmbH gesponsert. Prämierungen gibt es auch beim „Poster-Pitch“, der aktuelle Forschungsarbeiten präsentiert. Inspirierenden Input geben die beiden einleitenden Impulsvorträge; sie widmen sich zum einem dem Thema „metallisches Glas“ und zum anderen unter dem Schlagwort „Grüne Flasche“, einem Projekt, das bei der Glasfertigung eine hohe Produktqualität mit einer Minimierung von CO2-Emmissionen kombinieren soll. Weitere Vorträge beleuchten unter anderem innovative Gebäudeverglasungen, die zur Energiegewinnung eingesetzt werden können, Spezialgläser für Mikrosysteme oder auch die Entwicklung von Spezialbeschichtungen.

Hintergrund:

Das Thüringer ClusterManagement (ThCM) ist im Auftrag des Freistaates Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) tätig und wird mit Mitteln der Europäischen Union (EFRE) kofinanziert. Das ThCM unterstützt die strategische Entwicklung besonders leistungsfähiger, innovativer Cluster in den 5 Spezialisierungsfeldern der Thüringer Innovationsstrategie (RIS Thüringen). Es nimmt u.a. die Aufgabe der RIS Thüringen-Geschäftsstelle wahr und ist damit zuständig für die Steuerung der prozessorientierten Umsetzung der Strategie. Das ThCM unterstützt darüber hinaus generell Thüringer Clusterakteure und stärkt nachhaltig bestehende Clusterstrukturen. Weiterhin organisiert und unterstützt das ThCM Veranstaltungen und Messen mit cluster- und innovationspolitischer Bedeutung. Es unterstützt Firmen und Forschende bei der Initiierung von FuE-Verbundprojekten inklusive der Einwerbung von EU- und Bundesmitteln.

Alle Medienschaffenden sind herzlich eingeladen, am 20. Thüringer Werkstofftag teilzunehmen. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm. Wir bitten um eine Anmeldung unter der Mailadresse alexander.dieser@leg-thueringen.de bis Montag, 28.03.22, 16 Uhr. Die Veranstaltung findet unter 3G-Bedingungen statt. Bitte halten Sie entsprechende Nachweise bereit.

Mehr Informationen unter www.cluster-thueringen.de

So erreichen Sie uns

Landesentwicklungs­gesellschaft Thüringen mbH
(LEG Thüringen)

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt
Adresse in Google Maps

Telefon: 0361 5603-0
Fax: 0361 5603-333
E-Mail schreiben