| LEG Thüringen

Digitalisierung gelingt am besten im Dialog

Thüringen ist Gastgeber der 3. Digitalisierungskonferenz / Teilnehmende von Digitalagenturen aus Deutschland und Österreich / Ziel: Im Austausch Lösungen für die Zukunft entwickeln

ERFURT_ Digitalisierung überschreitet Grenzen, und durch vielfältigen Austausch lassen sich in den Zukunftstechnologien neue spannende Lösungen entwickeln, die nicht zuletzt auch Thüringen zugutekommen: Dies ist der Leitgedanke der 3. Digitalisierungskonferenz, die am Donnerstag, dem 17. März 2022 von 9:00 bis 17:30 Uhr in der Arena Erfurt (Steigerwaldstadion) stattfindet. Interessierte können die Veranstaltung auch online via Streaming verfolgen. Organisiert wird die Konferenz von der Digitalagentur Thüringen (DAT) und von der Beratungsagentur für digitale Infrastruktur SBR-net Consulting AG mit Sitz in Wien. Das Grußwort hält Thüringens Digitalminister Wolfgang Tiefensee, in dessen Auftrag die DAT die Thüringer Digitalstrategie mit umsetzt. Teilnehmende sind Verantwortliche von Digitalagenturen aus Deutschland und Österreich.

„Die Herausforderungen der Digitalisierung sind vielfältig und facettenreich, und der Erfahrungsaustausch und die projektbezogene Kooperation sind unverzichtbar dafür, zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln“, sagt Heiko Kahl, Geschäftsführer der DAT, im Vorfeld der Veranstaltung. „Wir informieren uns im Rahmen der Konferenz gegenseitig über unsere Kompetenzen und Projekte, und wir holen uns Expertise zu einzelnen Themen der Digitalisierung. Thüringen als Gastgeber profitiert wie alle Teilnehmer vom konstruktiven Dialog und von der Arbeit im Netzwerk.“ Neben Digitalminister Tiefensee begrüßt der Beigeordnete für Finanzen, Wirtschaft und Digitalisierung der Landeshauptstadt Erfurt, Steffen Linnert, die Gäste. Einen Vergleich der Digitalisierungsstrategien auf Länderebene ziehen Heiko Kahl und Ernst-Olav Ruhle, Geschäftsführer der SBR-net Consulting AG. Zu ihrer Arbeit referieren zudem Vertreterinnen und Vertreter der Digitalagenturen von Tirol, Niederösterreich, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen und dem Saarland. Fachthemen, die auf der Konferenz beleuchtet werden, sind unter anderem die Chancen der Quantentechnologien und Digitale Zwillinge in der Praxis; ein Vortrag behandelt die „digitalen Hauptstädte“ Berlin und Wien im Vergleich. 

Hintergrund:
Die Digitalagentur Thüringen wurde am 1. Juni 2019 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochter der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen). Sie verfolgt die Aufgaben, den Breitbandausbau im Freistaat zu forcieren, die Umsetzung der Thüringer Digitalstrategie voranzutreiben sowie digitale Initiativen und Projekte anzustoßen. Neben dem Infrastrukturausbau befasst sie sich auch damit, Ideen zu entwickeln, wie Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen oder Bildungseinrichtungen die entstehende digitale Infrastruktur besser für sich nutzen können. Mit ihrer Gründung im Jahre 2019 waren die Digitalagenturen in Thüringen und Brandenburg die ersten Einrichtungen dieser Art in Deutschland; inzwischen habe verschiedene weitere Bundesländer ebenfalls Digitalagenturen ins Leben gerufen. 

Alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an der 3. Digitalisierungskonferenz teilzunehmen. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm. Wir bitten um eine Anmeldung unter der Mailadresse info@da-th.de bis Mittwoch, 16. März 2022, 16 Uhr. Laut Vorgaben unseres Hygienekonzeptes bitten wir Sie um den Nachweis vor Ort, dass Sie entweder geimpft, genesen oder getestet sind. 

Mehr Informationen unter www.digitalagentur-thueringen.de

So erreichen Sie uns

Landesentwicklungs­gesellschaft Thüringen mbH
(LEG Thüringen)

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt
Adresse in Google Maps

Telefon: 0361 5603-0
Fax: 0361 5603-333
E-Mail schreiben