Zukunftsträchtige Märkte kennenlernen

Thüringer Unternehmen beim Einstieg in neue Märkte zu unterstützen, dafür setzt sich auch in diesem Jahr das Team von "Thüringen International" ein. Zwei Delegationsreisen nach Asien sowie eine Unternehmerreise nach Russland und der Besuch einer brasilianischen Delegation bilden die Schwerpunkte des ersten Halbjahres 2013.

Wichtige Kontakte knüpfte Thüringens Wirtschaftsminister zusammen mit 15 Unternehmern Anfang März bei seiner Delegationsreise in Jakarta. Bildquelle: Fotolia/Warren Goldswain

Ziel der Delegationsreise nach China Ende Mai wird es sein, die Wirtschaftsbeziehungen zu China weiter auszubauen. Die Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, Wirtschaftsminister Matthias Machnig und Bildungsminister Christoph Matschie werden die Städte Beijing, Xi’an, Shanghai, Dalian und Wuhan besuchen. Begleitet werden sie dabei von Thüringer Unternehmern und Wissenschaftsvertretern aus den Bereichen Optik, Medizintechnik, Automobil und Maschinenbau.

Bereits Anfang März reiste der Thüringer Wirtschaftsminister mit 15 Unternehmern nach Indonesien und Vietnam. Im Vordergrund stand dabei die Anbahnung von Projekten in den Bereichen Erneuerbare Energie, Gesundheitswesen sowie optische Industrie.

Unterstützt hat das Team von "Thüringen International" auch Unternehmen auf der Konferenz und Zuliefermesse "Local Content in Russia" in Moskau. Vor Ort wurde Mitte Februar über aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen und Chancen in Russland informiert. Profitieren konnten die Teilnehmer dabei von den Kontakten, die bei der Delegationsreise im vergangenen Jahr geknüpft wurden.

Anfang April wird eine brasilianische Delegation mit Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche in Thüringen Halt machen. Ziel des Besuchs ist es, den brasilianischen Unternehmen das in Thüringen vorhandene technische Know-how in den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie vorzustellen. (mn)

www.thueringen-international.de