Was für ein Geschenk!

Bild: ARTwork-stewe

Die Freude ist groß in Gera: Dank einer Dauerleihgabe erhält die Kunstsammlung in Gera mehr als 500 hochkarätige Werke aus einer Berliner Privatsammlung. Damit kann die Stadt ihre umfangreiche Sammlung in der Orangerie um zahlreiche Kunstwerke erweitern, die in den letzten Jahrzehnten noch nie oder nur ganz selten gezeigt wurden. Bei den Werken handelt es sich um Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Plastiken und Druckgrafiken der Klassischen Moderne, etwa von Paul Gauguin, Auguste Rodin, Karl Schmidt-Rottluff, Paul Klee, Otto Dix oder Lyonel Feininger. In mehreren Sonderausstellungen will man die Werke nach einer wissenschaftlichen Erschließung auch der Öffentlichkeit präsentieren. (gro)