Vivisol investiert kräftig in Thüringen

Seine Kapazitäten am Standort Thüringen vereint hat jetzt das Homecare-Unternehmen Vivisol: Der Spezialist für medizintechnische Hilfsmittel im häuslichen Bereich ist bereits seit 15 Jahren im Freistaat ansässig und eröffnete im September in Arnstadt auf einem 12.000 qm großen Grundstück einen neuen Verwaltungsstandort.

Vivisol weiht das neue Gebäude im Thüringer Industriegebiet „Erfurter Kreuz“ ein. Bild: Vivisol

Vivisol weiht das neue Gebäude im Thüringer Industriegebiet „Erfurter Kreuz“ ein. Bild: Vivisol

Hier befinden sich künftig der Customer Service, das Contact Center, die Abteilung für Finanzen und Administration sowie die IT-Abteilung. „Das Gebäude bietet eine Kapazität von 130 Arbeitsplätzen, die perspektivisch verdoppelt werden können“, sagte Aldo Fumagalli Romario, Vorstand des italienischen Mutterunternehmens SOL Group. „Die Konzentration am neuen Standort erlaubt uns, unser unternehmerisches Wirken in Thüringen weiter zu optimieren. Die Zusammenarbeit mit der LEG und der Stadt Arnstadt hat sehr gut funktioniert!“ Vivisol versorgt allein in Deutschland über 80.000 Patienten mit medizintechnischen Hilfsmitteln unter anderem zur Sauerstofftherapie, außerklinischen Beatmung und Aerosoltherapie. Der Konzernsitz ist in Monza (Italien), insgesamt verfügt Vivisol über 40 Standorte in ganz Europa. (hw)