US-Online-Händler investiert in Altenburg

Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage im Länderdreieck von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt errichtet die deutsche Tochter des US-amerikanischen Kfz-Online-Händlers COPART im Industriegebiet am Flugplatz „Leipzig-Altenburg“ eine neue Niederlassung. Rund 11,6 Mio. Euro investiert das an der NASDAQ notierte Unternehmen damit in den Ausbau seines Europageschäftes. „Wir freuen uns sehr, diesen Standort gefunden zu haben und hiermit unsere deutschlandweite Abdeckung voranzutreiben und damit den Service an unseren Kunden auszuweiten“, so Alain van Münster, Geschäftsführer von Copart. Langfristig sind 50 bis 70 Mitarbeiter am Standort geplant. (maa)