THW-Logistikzentrum entsteht im Altenburger Land

Bild: huettenhoelscher / istockphoto.com

Vier neue Logistikzentren wird das Technische Hilfswerk (THW) bundesweit errichten. Dafür hat der Bundestag 40 Millionen Euro bewilligt. Neben Standorten in Niedersachsen und Baden-Württemberg wird eines davon im Altenburger Land gebaut. In den Ostthüringer Standort sollen in den kommenden Jahren rund 10 Millionen Euro fließen. Ausschlaggebend für die Standortwahl war die zentrale Lage im mitteldeutschen Wirtschaftsraum mit Anbindung an die Städte Leipzig, Chemnitz, Zwickau, Jena und Gera. Auch der intakte Flughafen Altenburg-Nobitz sorgt für beste logistische Voraussetzungen. Spätestens 2023 sollen die Logistikzentren in Betrieb gehen. (maa)