Thüringer Wachstumsbranchen vorgestellt

Für die weitere positive Entwicklung der Wirtschaft des Landes spielen die Wachstums- und Zukunftsbranchen eine wichtige Rolle. In unserer neuen Serie wollen wir Ihnen ab dieser Ausgabe die elf Wachstumsfelder Thüringens näher vorstellen, die im Rahmen der Studie „Trendatlas Thüringen 2020“ ermittelt wurden. Den Anfang macht die Branche Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (MSR).

Die MSR-Branche ist eines von elf Thüringer Wachstumsfeldern. Bildquelle: Fotolia/Alterfalter

Die Thüringer Unternehmen der MSR-Branche haben sich vor allem auf die Entwicklung und Herstellung von Sensoren spezialisiert, die zur Messung 
unterschiedlichster physikalischer Größen und Zustände benötigt werden. Mitunter sind die Thüringer Sensoren, die global und sogar auf dem Mars zur Messung sämtlicher physikalischer Größen genutzt werden, mit dem bloßen Auge kaum noch erkennbar.

Aufgrund der engen Verknüpfung von MSR-Unternehmen mit der in Thüringen traditionell starken Optikbranche sind die Unternehmen im Bereich der optischen Sensoren führend. Typisch für den Freistaat sind in diesem Bereich auch die starke Technologieorientierung der Unternehmen sowie die enge Verbindung zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen, auf der die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen basiert. Die Unternehmen der Branche sind in der Forschung und Entwicklung sehr aktiv, was sich etwa in der Zahl der Patentanmeldungen widerspiegelt. Im Jahr 2012 stammten
knapp 34 Prozent der Patentanmeldungen in Thüringen aus dem Bereich Messen, Prüfen, Optik und Fotografie. 

Damit sich die Branche auch künftig weiter gut entwickelt und die Unternehmen ihre Chancen auf internationalen Märkten nutzen können, haben sich Entwickler, Hersteller, Anbieter, Dienstleister und Forschungseinrichtungen im Industriecluster Elektronische Mess- und Gerätetechnik Thüringen eG 
(ELMUG) zusammengeschlossen. (kö) 

www.cluster-thueringen.de