Thüringer Gesundheitsfirmen in Dubai präsent

Das Interesse am schnell wachsenden Gesundheitsmarkt des Mittleren Ostens wächst bei Thüringer Unternehmen: Insgesamt zehn Firmen aus dem Freistaat präsentierten sich Ende Januar auf der weltweit zweitgrößten internationalen Messe für Gesundheitswirtschaft, der Arab Health in Dubai.

"Thüringer Firmen erkennen die Potenziale, die der Gesundheitssektor des Mittleren Ostens bietet", so LEG-Geschäftsführer Andreas Krey. Ein Auftritt auf der Arab Health sei ein gutes Sprungbrett, um langfristig auf den Märkten des Mittleren Ostens Fuß zu fassen. Noch immer gibt es in vielen Ländern dieser Region kein umfassendes Gesundheitssystem.

Aufgrund des erhöhten Investitionsbedarfs rechnen Experten hier mit einem schnellen Wachstum der Gesundheitsbranche. Vor allem in den Bau und in die Ausstattung von Krankenhäusern und ambulanten Versorgungssystemen soll in den nächsten Jahren investiert werden. Aufgrund des raschen Bevölkerungswachstums, des steigenden Durchschnittsalters sowie der Ausbreitung von Zivilisationskrankheiten wie Diabetes ist auch mit einer steigenden Nachfrage nach geeigneten Medikamenten und Therapieformen für Volkskrankheiten zu rechnen. (kö)