Tanz zwischen Klassik und Moderne

Im Oktober eines jeden Jahres kennen Autoren, Verleger, Künstler, Medienschaffende und Leseratten nur ein Ziel: die Frankfurter Buchmesse. Mit einem beeindruckenden Stand präsentierten sich Thüringer Verlage und Medienunternehmen auch in diesem Jahr gemeinsam auf der größten Buchmesse der Welt.

Der Thüringer Gemeinschaftstand auf der Frankfurter Buchmesse 2016. Bildquelle: Thomas Abé

Unter dem Motto „Thüringen – Tanz zwischen Klassik und Moderne“ vereinte der Thüringenauftritt, der zum sechsten Mal im Auftrag des Wirtschaftsministeriums von der LEG Thüringen organisiert und betreut wurde, insgesamt 16 Thüringer Unternehmen unter seinem Dach. Neben klassischen Buchverlagen, wie dem Eckhaus Verlag aus Weimar, zählten auch Anbieter von digitalen Dienstleistungen rund um das Medium Buch zu den Thüringer Ausstellern, zum Beispiel die Rudolstädter Zeilenwert GmbH. Diese hat sich inzwischen zu einem der führenden unabhängigen Verlagsdienstleister für digitale Services entwickelt und konnte auf der Buchmesse den nächsten Meilenstein setzen: Nachdem im letzten Jahr mit Libreka der größte Vertrieb für E-Books in Deutschland übernommen werden konnte, besiegelte Zeilenwert in Frankfurt eine Zusammenarbeit mit dem polnischen Betreiber des E-Book-Portals Legimi. (gro)