Rodel-Weltmeisterschaft 2023 wieder in Oberhof

Schnee, Kälte und Sportgeist, das verbindet man in Thüringen mit Oberhof. Es ist der Wintersportort Thüringens. Hier messen sich die Besten der Besten: Biathleten, Renn- und Bobschlittenfahrer sowie Skispringer und Nordische Kombinierer kämpfen um den Sieg. Umso erfreulicher ist es, dass die Oberhof auch im Jahr 2023 Gastgeber der Rodel-Weltmeisterschaft sein wird.

Noch lässt der Winter in Oberhof auf sich warten. Aber bereits heute freut sich die Stadt auf die Rennrodel WM 2023. Bild: Henry Czauderna / stock.adobe.com

Damit ist Oberhof nicht nur zum vierten Mal Austragungsort der Rennrodel-Weltmeisterschaft, sondern auch einer Doppel-Weltmeisterschaft. Im Februar 2023 wird am Rennsteig bereits die Biathlon Weltmeisterschaft stattfinden. Davor werden die Bobsportler gegeneinander antreten. In dieser Zeit wird eine regelrechte Begeisterung und Faszination für den Wintersport ausgelöst. Menschen aus aller Welt sitzen vor dem Fernseher oder sind live vor Ort dabei, wenn ihre Favoriten um die besten Platzierungen kämpfen. Das ist immer auch eine sehr gute Chance für Thüringen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Um für ein solches Event gewappnet zu sein, will die Landesregierung die Infrastruktur für den Tourismus und den Sport weiter ausbauen. Geplante Investitionen belaufen sich auf eine Höhe von 50 Mio. Euro. Mit den Kosten soll u.a. die Bobbahn erneuert und ausgebessert werden. Diese Ausgaben kommen auch den vielen Vereinen mit sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen in Oberhof zu Gute. (gro)