OptoNet – starker Partner der Thüringer Optikbranche

Er ist das Netzwerk für eine der wachstumsstärksten, innovativsten und zugleich traditionsreichen Branchen im Freistaat: Der OptoNet e.V. bündelt die Interessen von mehr als 100 Akteuren der Thüringer Optik- und Photonikbranche.

Der Ursprung der modernen Optik liegt im thüringischen Jena: Hier schufen der Pionier-Unternehmer ZEISS und der Forscher Ernst Abbe die Grundlage für Unternehmen wie Carl Zeiss und zahlreiche weitere, die Forschung mit fortschrittlicher Produktion verknüpfen. Diese Forschungs- und Entwicklungstradition setzt die Branche fort: Ihre 187 Unternehmen wendeten im Jahre 2016 rund 370 Millionen Euro für F+E-Ausgaben auf – so viel wie nie zuvor. 3,1 Milliarden Euro betrug der Gesamtjahresumsatz, was 10 Prozent des gesamtdeutschen Branchenumsatzes entspricht. Dabei lag der im Ausland erwirtschaftete Umsatzanteil der Thüringer Unternehmen bei durchschnittlich 66 Prozent, was die Exportstärke des Wirtschaftszweigs unterstreicht. Der OptoNet e.V. fördert die Vernetzung seiner Mitglieder, engagiert sich beim Standortmarketing und kooperiert mit regionalen, nationalen und internationalen Netzwerken angrenzender Technologiefelder und marktrelevanter Partner. Zudem initiiert, beantragt und begleitet die OptoNet-Tochter CoOPTICS GmbH Forschungs- und Entwicklungsprojekte, betreibt aktives Trend- und Technologiemonitoring und berät zu Finanzierungsmöglichkeiten. (hw)