Neues Entwicklungszentrum von MUBEA in Thüringen

Am Standort Weißensee wurde im Rahmen des 5. Kolloquiums Fahrwerk das neue Entwicklungs- und Musterbauzentrum eröffnet.

Neues Entwicklungszentrum Mubea Fahrwerk in Weißensee/Thüringen, Bildquelle: Mubea

Dr. Jörg Neubrand (Leiter Division Fahrwerk), Dr. Arnulf Wulff (LEG Thüringen), Dr. Thomas Muhr (Geschäftsf. Ges.) und Ministerpräsident Bodo Ramelow, (v. l.) beim 5. Kolloquium Fahrwerk 2016 in Weißensee/Thüringen. Bildquelle: Mubea

Über 120 internationale Automobilisten trafen sich zum diesjährigen Mubea-Kolloquium im Juni in Weißensee, um über Innovationen von Achsfeder- und Stabilisator-Systemen sowie Faserverbundanwendungen und Rädern im Fahrwerk zu diskutieren. Die Neuentwicklungen stießen auf sehr großes Interesse und zeigten die Innovationskraft des Unternehmens.

Als Highlight der diesjährigen Veranstaltung eröffneten Dr. Thomas Muhr (Geschäftsführender Gesellschafter) und Dr. Jörg Neubrand (Leiter Division Fahrwerk) im Beisein des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow das neue Entwicklungszentrum. Hier werden auf 8.900 Quadratmetern Fläche 126 Mitarbeiter in den Bereichen Prototypenbau, Technologieerprobung, Betriebsfestigkeit sowie Metallographie und Oberflächentechnik tätig sein. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Fahrwerksfedersystemen von der Idee über Prototyp bis zur Serienreife. Das neue Zentrum ist daher das zentrale Standbein für zukünftige Fahrwerk-Innovationen auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität.

Mubea fertigt mit mehr als 11.000 Mitarbeitern an 29 Standorten weltweit technisch anspruchsvolle Automobilkomponenten. In diesem Jahr feiert das Unternehmen sein 100-jähriges Bestehen. In Thüringen ist Mubea seit 1991 aktiv und der Standort Weißensee hat wesentlich zur Entwicklung von Mubea zum führenden Fahrwerksfedernhersteller beigetragen. Auf einer Fläche von mehr als 75.000 Quadratmetern fertigen hier 900 Mitarbeiter jährlich 14 Millionen Achsfedern und 4,5 Millionen Stabilisator-Systeme sowie 100.000 Tonnen Tailor Rolled Blank Stahl.