Liszt bekommt eigenes Festival

In Thüringen wird im Mai 2015 erstmals ein landesweites Liszt-Festival stattfinden. Mit einem fünftägigen Programm würdigt die „Liszt-Biennale Thüringen“ das Wirken und Schaffen des Komponisten und Klaviervirtuosen Franz Liszt.

Neben dem Schwerpunktort Meiningen werden unter anderem Eisenach, Altenburg und Weimar Austragungsorte für zahlreiche Konzerte, Vorträge und Ausstellungen sein. Das künstlerische Projekt wird von insgesamt 12 Partnern getragen, darunter die Sparkassen-Kulturstiftung, Museen, Hochschulen, die Kirchen, Tourismusverbände sowie der Freistaat. Veranstalter sind die Theater und Orchester Meiningen-Eisenach, Gera-Altenburg und Sondershausen. „Franz Liszt steht für große Thüringer Musiktraditionen und ist ein Tourismusmagnet für Thüringen. Das hat uns das Liszt-Jahr 2011 gezeigt. Daran wollen wir mit der Liszt-Biennale anknüpfen, die das kulturelle Angebot in Thüringen um eine weitere interessante Facette bereichern wird“, so Thüringens Kulturminister Christoph Matschie.