Invest-Nachrichten

Laserspezialist schafft Platz für wachsende Belegschaft

Die Thüringer Asclepion Laser Technologies GmbH – Tochter der italienischen El.En. Gruppe aus Florenz – feierte Ende letzten Jahres Spatenstich für ein neues Produktions- und Bürogebäude. Der bestehende Firmensitz in Jena platzt aus allen Nähten, so dass das Unternehmen eine nebenliegende Fläche erwarb, um dort einen dreigeschossigen Neubau mit 3.800 qm Nutzfläche zu errichten. Die Investition in das Gebäude beträgt 6,5 Millionen Euro. Neben Lagerflächen und Werkstätten sind moderne Schulungsräume vorgesehen, in denen die Kunden in der Anwendung der Lasertechnologie geschult werden. In der oberen Etage wird ein Fitnessraum für die Mitarbeiter eingerichtet. Die Belegschaft ist im letzten Jahr rasant gewachsen; wurde im Jahr 2017 der 100. Mitarbeiter gefeiert, so lag die Zahl der Beschäftigten Ende 2018 schon bei 150.

Das Schöne am Standort sei, so der Produktionsleiter, dass sie von der Entwicklung über die Produktion bis zum Vertrieb alles am Standort in Jena-Lobeda vereinen können. Asclepion Laser Technologies nimmt eine führende Rolle in der wissenschaftlichen Optikindustrie ein, innerhalb derer die Stadt Jena ein internationaler Hotspot ist. Die Lasergeräte von Asclepion werden für Anwendungen im ästhetischen und chirurgischen Bereich entwickelt. Die Kundschaft kommt aus der ganzen Welt.

Die Fertigstellung des Neubaus ist für Ende Mai 2019 geplant. (maa)