Im Gespräch

Dr. Sven Breitschwerdt, Geschäftsführer der MDC Power GmbH

Dr. Sven Breitschwerdt. Bildquelle: MDC Power GmbH

Wie viel Thüringen steckt inzwischen in einem Fahrzeug der Daimler AG?

„Fast jeder zweite neue Mercedes-Benz-Pkw hat ein Herz aus Thüringen - wir bedienen mit unseren 4-Zylinder-Motoren von Kompakt- bis Premium-Klasse beinahe jedes Modell. Ganz besonders stolz sind wir natürlich darauf, seit diesem Jahr auch einen Motor für AMG zu liefern, das ist wie ein Ritterschlag für ein Motorenwerk.“

Was hat der Wirtschafts- und Industriestandort Thüringen, was andere nicht haben?

„Thüringen ist nicht nur hinsichtlich der Infrastruktur, sondern auch wegen der ausgezeichneten Unterstützung durch öffentliche Partner ein starker Standort. Was den Freistaat aber zum Spitzenstandort macht, sind seine Menschen. Ihr Engagement, ihr Qualitätsanspruch und ihre Identifikation mit dem Unternehmen - das alles begeistert mich jeden Tag bei MDC Power.“

Was ist das Erfolgsrezept der MDC Power, die im vergangenen Jahr den Titel „Fabrik des Jahres“ erhielt?

„In einem Wort gesagt: Konzentration. Wir versuchen Überflüssiges einfach wegzulassen. Beispielsweise suchen Sie bei uns auf dem Werksgelände vergeblich nach einem Verwaltungsgebäude. Bei uns arbeiten 'alle unter 
einem Dach', wir haben sämtliche Büros in die Werkhallen integriert. Dass die Zusammenarbeit auf Augenhöhe funktioniert, sehen Sie schon daran, dass wir fast komplett auf E-Mail-Verkehr verzichten können - wir reden lieber miteinander, aber das konsequent.“