Horsch Maschinen GmbH expandiert in Ostthüringen

Bereits im Februar 2021 fiel mit dem Spatenstich die Entscheidung für eine erneute Erweiterung des Standortes von Horsch in Ronneburg. Dies zeigt, dass Unternehmen am Wirtschaftsstandort Thüringen erfolgreich wachsen können.

Horsch bietet moderne Lösungen für die Landwirtschaft z.B. bei der Bodenbearbeitung. Bild: Horsch / Daniel Brandt

Rund 17 Millionen Euro investiert die Horsch Maschinen GmbH in den Ausbau ihres Thüringer Standortes in Ronneburg, der direkt an der wichtigen Ost-West-Verbindung Autobahn A4 liegt. Bis zum Frühjahr 2022 wird einer der weltweit führenden Hersteller für innovative Landtechnik auf rund 11.000 Quadratmetern eine neue Montagehalle sowie ein neues Bürogebäude errichten. Durch die Erweiterung erwartet HORSCH in Zukunft eine Verdopplung des jetzigen Umsatzes.

Zusammen mit dem Wachstum der Firma soll auch die Mitarbeiterzahl weiter steigen. Das Unternehmen, das bereits seit 2007 am Ostthüringer Standort produziert, will in Zukunft verstärkt die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter in den Vordergrund rücken. Die Arbeitsplätze sollen hell, modern und gesundheitsfreundlich gestaltet sein. „Wir alle sind der Inhaberfamilie sehr dankbar für ihre Investitionsbereitschaft und für ihr großes Vertrauen in den Standort in Thüringen sowie in die Belegschaft vor Ort, die tolle Arbeit leistet“, so Dr. Cornelius Weiß, Standortleiter in Ronneburg. (gro)