Gemeinsam erfolgreich

Ob auf der EXPO REAL in München, der Arab Health in Dubai oder der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Hannover - immer mehr Thüringer Unternehmen nutzen den Auftritt auf dem Gemeinschaftsstand des Freistaats als Sprungbrett für die Erschließung neuer Märkte. Durchaus mit Erfolg, wie ein Blick auf die IAA belegt.

Eine neue Internetseite zeigt das Können der Thüringer Automobilbranche. Bildquelle: Fotolia/rook76

Hier präsentierten sich im September 22 Firmen aus Thüringen - davon acht auf einem Gemeinschaftsstand unter dem Dach des Automotive Cluster Ostdeutschland.

"Mehr als 500 Unternehmen zählen in Thüringen zur Automobilbranche. Die meist kleinen und mittelständisch geprägten Firmen fertigen Spitzenprodukte", weiß LEG-Geschäftsführer Andreas Krey. "Häufig verfügen sie jedoch nicht über die personellen und finanziellen Mittel, um sich auf internationalen Branchentreffs zu präsentieren." Daher sei es wichtig, mit Thüringer Gemeinschaftsständen auf das Know-how aufmerksam zu machen.

Anlässlich der IAA geschah das auch durch einen "Korea-Tag". Initiiert von LEG und "automotive thüringen" (at) zeigte man koreanischen IAA-Ausstellern, was die Branche zu bieten hat; pünktlich zur Messe ging zudem die Internetseite www.virtuelles-automobil-thueringen.de online. In sechs Sprachen zeigt sie das Know-how Thüringer Firmen. Gerade Investoren aus dem Ausland soll so die Suche nach passenden Partnern in Thüringen erleichtert werden. (kö)