Erhöhtes Tempo beim Erschließen von Wachstumsmärkten

Wichtige Kontakte knüpfen: Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee während seiner Mexiko-Delegationsreise. Bildquelle: Candy Welz

Mexiko zählt mittlerweile zu den wichtigsten Handelspartnern von Thüringen in Lateinamerika; in den letzten zehn Jahren hat sich das Exportvolumen vervierfacht. Da ist es nur konsequent, dass eine 30-köpfige Delegation Anfang Oktober unter der Leitung des Thüringer Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee nach Monterrey, Mexiko-Stadt und Querétaro reiste. Vor allem bei den stark nachgefragten Erzeugnissen aus den Bereichen Mess- und Regelungstechnik, Pharmazie, Automobil und Werkzeugmaschinen wurden weitere Kooperationen beschlossen.

Ähnlich erfolgreich verlief Ende September auch die Reise von 20 Unternehmens- und Wissenschaftsvertretern unter der Leitung des Wirtschaftsstaatssekretärs Georg Maier nach Indien. Als Ergebnisse der Reise sind die Eröffnung des Thüringer Auslandsbüros in Delhi sowie Kooperationsvereinbarungen mit den Bundesstaaten Maharashtra und Delhi zu nennen. Weiterhin schlossen die Thüringer Unternehmen GBneuhaus sowie Lehmann+Partner konkrete Kooperationsverträge mit ihren indischen Partnern ab. (gro/maa)