Big in Japan: Thüringer Optik-Know-how ist gefragt

Investorenkonferenz in Hamamatsu. Bildquelle: GTAI

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zur Internationalisierung ausgewählter Cluster Ostdeutschlands reiste eine Thüringer Delegation aus der Optik- und Photonik-Industrie Ende August nach Japan. Organisiert von GTAI (Germany Trade & Invest), Optonet e. V. und der LEG Thüringen und unter der Leitung von Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, waren Tokyo und Hamamatsu Ziele der Reise. Mit der Stadt Hamamatsu pflegt Thüringen bereits eine langjährige Technologiepartnerschaft.

Das herausragende Thüringer Know-how im Bereich der optischen Technologien trifft in Japan auf einen Photoniksektor der Weltspitze, sodass die Kooperationspotenziale hoch sind. Neben zwei Investorenveranstaltungen mit jeweils rund 100 Teilnehmern fanden Kooperationsbörsen mit mehr als 30 Matches sowie Firmenbesuche statt. (maa)