Bach lockt nach Arnstadt

Eine neue multimediale Ausstellung über Johann Sebastian Bach lockt Musikliebhaber aus aller Welt nach Arnstadt. Unter dem Motto „Wir hören uns in Thüringen“ ehrt der Freistaat in diesem Jahr auch seine anderen musikalischen Talente an zahlreichen Orten im Land.

Multimediale Ausstellung in Arnstadt. Bild: Tino Sieland

Alljährlich zieht es tausende Besucher in die Bachkirche nach Arnstadt, der einstigen Wirkungsstätte des Jahrhundertgenies, an dem seine Weltkarriere begann. Seit kurzem lockt Arnstadt Liebhaber barocker Musik aber auch mit der neuen Dauerausstellung „Hörbarer Glaube. Johann Sebastian Bach in Arnstadt“ in das Schlossmuseum. Schwerpunkte der Ausstellung sind Bachs Orgelprobe, sein Dienst an der Neuen Kirche und das religiöse Leben um 1700. Herausragendes Exponat ist der originale Orgelspieltisch der Wenderorgel von 1703.

Übrigens: Die Kirche St. Bartholomäs in Dornheim, in der Bach mit 22 Jahren seine erste Frau Maria Barbara geheiratet hat, ist nur wenige Kilometer von Arnstadt entfernt und immer einen kurzen Abstecher wert. Und auch bei einem Besuch in Weimar, Eisenach, Erfurt, Jena, Altenburg, Gotha, Rudolstadt oder Greiz kann man dank des musikalischen Themenjahres Thüringen von einer ganz besonderen Seite erhören. (gro)

www.thueringen-entdecken.de