Medieninformationen

10.11.2017

Thüringer Innovationsprojekte to Go!

Jahresveranstaltung zur RIS3-Innovationsstrategie des Freistaates gewährt spannende Einblicke in aktuelle Thüringer Innovationsprojekte/ Anmeldung kurzfristig möglich

ERFURT _ RIS3 – hinter dieser Abkürzung verbirgt sich nicht etwa die Bezeichnung einer neuen Smartphone-Generation, sondern die Innovationsstrategie des Freistaates Thüringen (Regional Innovation Strategy for Smart Specialisation). Bei der RIS3-Jahresveranstaltung am 28. November 2017 in Erfurt können alle Interessierten kostenfrei spannende Einblicke in innovative Projekte, Visionen und Forschungstrends aus Thüringen erhalten. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist bis zum 16. November 2017 noch möglich. 

„Die Thüringer Innovationsstrategie lebt vom Mitmachen verschiedenster Akteure, darunter Unternehmer, Forscher und Netzwerke“ so LEG-Geschäftsführer Andreas Krey. „Die RIS3-Jahresveranstaltung ist daher eine sehr gute Gelegenheit, um wegweisende Projekte aus Thüringen kennenzulernen, Ideen auszutauschen und möglichst viele neue Impulse mit ins eigene Unternehmen zu nehmen.“ Mehr als 300 führende Innovationstreiber werden an diesem Tag vor Ort sein. In drei parallel stattfindenden Tagungssessions können sich Besucher zudem in aller Kürze über mehr als 50 Thüringer Innovationsprojekte informieren, die im Rahmen der bisherigen Umsetzung von RIS3 Thüringen entstanden sind. Ein Markt der Möglichkeiten zeigt zudem Kooperations- und Anknüpfungspunkte für die Umsetzung eigener Forschungs- und Unternehmensvorhaben auf.    

Hintergrund:
Im Sommer 2010 beschloss der Europäische Rat, mit der Wachstumsstrategie „Europa 2020“ intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum in ganz Europa zu forcieren. Alle 271 europäischen Regionen wurden gebeten, regionale Innovationsstrategien zu erarbeiten, um die knapper werdenden Mittel aus den Strukturfonds effizienter einzusetzen und ein unverwechselbares Spezialisierungsprofil zu entwickeln. Die jeweiligen Strategien sind für die einzelnen Regionen eine zentrale Voraussetzung, um in der aktuellen Förderperiode EU-Mittel in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Innovation einzusetzen. Die Thüringer Innovationsstrategie wurde vom Thüringer Kabinett am 10. Juni 2014 beschlossen und anschließend von der EU-Kommission bestätigt. Seit Anfang 2015 befindet sich die Strategie in der Umsetzung. Das Thüringer ClusterManagement (ThCM) ist im Auftrag des Freistaates Thüringen tätig, mit Mitteln der Europäischen Union (EFRE) kofinanziert und für die Umsetzung der Innovationsstrategie zuständig. Im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft organisiert es die RIS3-Jahresveranstaltung.

Alle Informationen und Anmeldung zur RIS3-Jahresveranstaltung unter: https://www.cluster-thueringen.de/ris3-jahresveranstaltung/

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Abteilungsleiter

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-146
0361 5603-329
E-Mail schreiben