Medieninformationen

Ausgezeichnet: Die Gewinner des Thüringer EnergieEffizienzpreises

ThEGA verleiht erstmals Thüringer EnergieEffizienzpreis/Drei Unternehmen und Kommunen für vorbildliche Energienutzung geehrt

ERFURT_ Am Vormittag des 7. November 2012 hat die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) in Erfurt erstmals den Thüringer EnergieEffizienzpreis verliehen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und geht in seinem ersten Jahr an die H.M. Heizkörper GmbH & Co. KG (Dingelstedt), an Metall- und Maschinenbau Büttner aus Unterwellenborn und an den Kindergarten "Am Sperlingsberg Großkochberg" gemeinsam mit dem Ingenieurbüro für Bauplanung und Umweltschutz (Großkochberg, Rudolstadt).

Mit dem Thüringer EnergieEffizienzpreis prämiert die ThEGA zusammen mit dem Hauptsponsor des Preises, der E.ON Thüringer Energie AG, wegweisende Projekte, die in Thüringer Unternehmen und Kommunen zu einer sichtlichen Steigerung der Energieeffizienz beitragen. "Die prämierten Ideen und Konzepte sollen zur Nachahmung anregen und andere Unternehmen und Kommunen animieren, ebenfalls einen Beitrag zu einer umweltschonenden und kostengünstigen Energieversorgung zu leisten", so ThEGA-Leiter und Jurymitglied Prof. Dr. Dieter Sell.

Eine unabhängige Jury aus fünf Experten der Thüringer Wirtschaft und Wissenschaft hat aus insgesamt 23 eingereichten Bewerbungen drei Gewinner ausgewählt. "Gleich für die erste Auslobung des Thüringer EnergieEffizizienzpreises haben uns sehr viele hochkarätige Bewerbungen erreicht. Das zeigt: In Unternehmen und Kommunen des Freistaats wird nicht nur über die Senkung des Energieverbrauchs geredet, es werden ganzheitliche Strategien entwickelt und in die Tat umgesetzt", erklärte Prof. Dr. Dieter Sell weiter. Die Jury entschied sich aus diesem Grund für drei Preisträger, acht weitere Bewerber wurden nominiert. Für die Entwicklung einer Thermobatterie, mit deren Hilfe Wärme über einen längeren Zeitraum verlustfrei gespeichert werden kann, erhielt die H.M. Heizkörper GmbH & Co. KG aus Dingelstedt einen der drei Preise. Die Firma Metall- und Maschinenbau Büttner überzeugte mit ihrem umfassenden Konzept für die Reduzierung des Primärenergieeinsatzes im eigenen Unternehmen. Ein weiterer Preis ging an den Kindergarten in Großkochberg und das Ingenieurbüro für Bauplanung und Umweltschutz in Rudolstadt für die umfassende energetische Sanierung des Kindergartengebäudes.

Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Gewinnerprojekte und die Nominierten finden Sie in der beigefügten Broschüre über den Thüringer EnergieEffizienzpreis.

Download Broschüre (3 MB)

Entsprechendes Bildmaterial stellen wir Ihrer Redaktion gern zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an: Olivia Köllmer, Tel: 0361 5603-494 oder olivia.koellmer(at)leg-thueringen.de.

Mehr Informationen erhalten Sie zudem unter: www.thega.de

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0361 5603-329
E-Mail schreiben