Medieninformationen

LEG fördert erfolgreiche Nachwuchssportler aus Thüringen

LEG Thüringen und Stiftung Thüringer Sporthilfe unterstützen vier Thüringer Nachwuchsathleten/Förderbestätigung in Erfurt überreicht

ERFURT_Auch 2017 unterstützen die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen) und die Stiftung Thüringer Sporthilfe hoffungsvolle Athleten aus dem Freistaat durch eine entsprechende Förderung: Am Freitag, 17. November 2017, übergaben die beiden LEG-Geschäftsführer Andreas Krey und Frank Krätzschmar sowie der 1. Vorsitzende der Stiftung Thüringer Sporthilfe, Dr. Kuno Schmidt, die Förderbestätigung an die vier Thüringer Nachwuchssportler Luisa Görlich, Nils Dunkel, Tom Meier und Michael Zachrau. „Wir freuen uns, dass wir erneut einen Beitrag zur Förderung dieser vier talentierten Thüringer Sportler leisten können“, erklärten die beiden LEG-Geschäftsführer anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Bereits seit 2006 engagiert sich die LEG Thüringen im Kuratorium der Stiftung Thüringer Sporthilfe. Seit 2007 beteiligt sich die LEG Thüringen in Abstimmung mit der Stiftung an der zweckgebundenen Förderung von Thüringer Nachwuchs- und Anschlusskadern. Skispringerin Luisa Görlich zählt als Juniorenweltmeisterin im Teamspringen 2017 aktuell zum C-Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) und gilt durch ihre konstant guten Leistungen als große Nachwuchshoffnung. Turner Nils Dunkel nahm in diesem Jahr erstmals an der Weltmeisterschaft in Montreal teil. Für den Jenaer Speerwerfer Tom Meier endete die diesjährige Leichtathletiksaison aufgrund einer Ellenbogenverletzung leider bereits  Anfang Juni. Dennoch gilt Tom Meier als weiterer Wurfspezialist aus Jena und erhält deshalb wie auch schon Thomas Röhler eine entsprechende Förderung seitens der LEG Thüringen. Michael Zachrau aus Oberhof erlangte bei den Juniorenweltmeisterschaften im Skeleton in diesem Jahr den 4. Platz und bei der Weltmeisterschaft der Herren 2016 einen erfolgreichen 11. Platz; er blickt erwartungsvoll auf die bevorstehende neue Saison.   

Der 1. Vorsitzende der Stiftung Thüringer Sporthilfe, Dr. Kuno Schmidt, dankte der LEG Thüringen für die kontinuierliche Förderung. „Wir freuen uns, dass wir diese jetzt schon zehn Jahre währende Partnerschaft für die Nachwuchssportler fortsetzen können“, so der 1. Vorsitzende.

Seit 2007 wurden folgende Sportlerinnen und Sportler von der LEG Thüringen gefördert:
- 2007  Stephanie Beckert (Eisschnelllauf)
- 2007 – 2009  Patrick Beckert (Eisschnelllauf), Sascha Benecken (Rennrodeln)
- 2010 – 2011 Chris Rohmeiß/Daniel Rothamel (Rennrodeln)
- 2010 – 2013 Theresa Eichhorn (Skilanglauf)
- 2012 – 2013 Dajana Eitberger (Rennrodeln)
- 2012 – 2013 Thomas Röhler (Leichtathletik)
- 2014  Lisa-Marie Jacoby (Leichtathletik)
- 2014 – 2015 Maximilian Dörnbach (Radsport)
- 2014 – 2015 Christopher Grotheer (Skeleton)
- 2015  Sophie-Marie Frank (Leichtathletik)
- seit 2014 Nils Dunkel (Turnen)
- seit 2016 Luisa Görlich (Skisprung)
- seit 2016 Tom Meier (Leichtathletik)
- seit 2016 Michael Zachrau (Skeleton)  

Mehr Informationen unter:
www.leg-thueringen.de
www.thueringersporthilfe.de

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0172 3634-674
0361 5603-329
E-Mail schreiben