Medieninformationen

Für Ferienspaß und Spannung ist gesorgt: LEG-Sommerschule bietet noch freie Plätze

Ganztagsbetreuung und Ferienfreizeiten während der schulfreien Wochen unterstützen berufstätige Eltern / Verein ermöglicht auch sozial schwachen Familien eine Teilnahme

ERFURT_ Familien aufgepasst: Über mehrere freie Plätze verfügt noch die LEG-Sommerschule für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren, und Kurzentschlossene können sich mit einer zeitnahen Anmeldung in das bunte Ferienprogramm einklinken. Im Zeitfenster vom 8. Juli bis zum 16. August bietet die LEG-Sommerschule Ferienfreizeiten an verschiedenen Orten in Thüringen ebenso wie eine mehrwöchige Ganztagsbetreuung für Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren in Erfurt. „Mit unserer Sommerschule unterstützen wir Thüringer Unternehmen dabei, ihren Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern“, sagen Andreas Krey und Sabine Wosche von der Geschäftsführung der LEG; die Landesgesellschaft organisiert das Ferienangebot bereits seit 13 Jahren federführend. „Unser Angebot richtet sich aber natürlich auch an Privatpersonen – an Thüringerinnen und Thüringer, die an einer Betreuung ihrer Kinder zu Ferienzeiten interessiert sind.“

Viele berufstätige Eltern können während des Sommers nicht sechs Wochen Urlaub am Stück nehmen und suchen in Zeiten, in denen Schulen und Kindertagesstätten geschlossen haben, nach Möglichkeiten der Kinderbetreuung. Hier setzt die LEG-Sommerschule an: In diesem Jahr hat sie verschiedene Ferienlager im Angebot, sei es bei der Circusfreizeit auf dem Campingplatz oder im Rahmen des Fantasy-Dance-Camps in der Bildungs- und Begegnungsstätte auf der Runneburg (beides in Weißensee). Weitere Angebote umfassen naturnahe Abenteuer auf dem Erlebnisbauernhof in Kleinberndten oder auch eine Kreativfreizeit am Großen Teich im Schülerfreizeitheim Ilmenau.

Zudem bietet die Sommerschule in Kooperation mit einem LEG-Partnerkindergarten der AWO eine mehrwöchige Ganztagsbetreuung ohne Übernachtungsmöglichkeiten: Hier wird es wieder aufregende Ausflüge geben; in den Vorjahren ging es beispielsweise zur Mühle in Ingersleben, zum Betriebshof der EVAG ebenso wie zu Landtag und KIKA; mit Kahla Porzellan und der Schokoladenfabrik Viba in Schmalkalden standen immer wieder auch weiter entfernte Ziele auf dem Sommerschul-Programm.

Alle Kinder, die an der LEG-Sommerschule teilnehmen, werden betreut durch ausgebildete Erzieher/innen sowie Jugendleiter/innen.

Anmeldungen für die LEG-Sommerschule sind möglich unter: Tel. 0361 5603 300

Hintergrund

Die Sommerschule wird veranstaltet vom Verein „LEG-Sommerschule – Unternehmen engagieren sich für Familien e.V.“, der von der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG) ins Leben gerufen wurde. Kooperationsunternehmen des Vereins sind unter anderem die Thüringer Aufbaubank (TAB), die GFAW und die Thüringer Energie AG. Die Sommerschule wendet sich ebenso an Beschäftigte der beteiligten Firmen wie auch an Privatpersonen. Dank finanzieller Unterstützung durch den Verein können auch Kinder aus sozial schwachen Familien jährlich teilnehmen. Neben den Sommerangeboten hält der Verein auch Freizeit- und Betreuungsangebote in den anderen Jahreszeiten vor.
 
Mehr Informationen und Programmflyer unter: www.leg-sommerschule.de

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0361 5603-329
E-Mail schreiben