Medieninformationen

Früheres Militärgelände bietet Raum für Miteinander von Mensch und Natur

LEG Thüringen und Weimarer Camsin e.V. verbindet enge Kooperation seit 2010/ Erweiterung der Vereinsaktivitäten an der Marienhöhe geplant

Erfurt/Weimar_ Das naturnahe Areal an der Marienhöhe in Weimar weiter ausbauen möchte der Verein Camsin e.V., der seit dem Jahre 2010 Flächen der ehemaligen Militärliegenschaft an der Ettersburger Straße bewirtschaftet. Künftig mehr Flächen zu nutzen und den Erwerb eines eigenen Vereinshauses in Angriff zu nehmen, sind die Ziele der Vereinsmitglieder, von denen viele in großem Umfang ehrenamtliche Arbeit leisten. Mit der LEG Thüringen, die dem Camsin e.V. die Liegenschaft zur Verfügung stellt, wurde jüngst eine langfristige zuverlässige Zusammenarbeit vereinbart.

„Menschen mit Beeinträchtigungen, psychisch erkrankte erwachsene Menschen und Kinder mit besonderem Bedarf, aber auch Stressgeplagte nutzen die Angebote unseres Vereins“, sagt Evelyn Franke, Vorstandsmitglied des Camsin e.V. „Zu den Angeboten zählen tiergestützte Interventionen mit Pferden, Hunden, Rindern oder Ziegen; Möglichkeiten, die wieder ursprünglichere Natur der großen Fläche im Spaziergang zu erleben oder auch Chancen zur Begegnung im Rahmen von Festen, Seminaren oder Präsentationen. Derzeit sind wir in Weimar vor allem den oben benannten Zielgruppen präsent. Für die Zukunft ist jedoch geplant, die Fläche und manche Angebote  auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und so noch stärker in den Fokus zu rücken.“ So könnten zum Beispiel Schulklassen ein lebendiger Biologieunterricht ermöglicht und für ältere Menschen sowie Demenzerkrankte Rundgänge mit Aussichtspunkten auf die Tiere geschaffen werden. Die Hauptaufgabe des Vereins – die Betreuung und Begleitung psychisch und physisch beeinträchtigter Menschen im geschützten Rahmen – soll jedoch immer im Vordergrund stehen.

Vor rund acht Jahren trafen der Verein und die LEG Thüringen eine erste Vereinbarung zur Nutzung der ehemals militärisch genutzten Flächen an der Marienhöhe. Früher befand sich hier ein Armeegelände, welches von sowjetischem Militär genutzt wurde; die LEG sanierte das Areal nach der Wende und bereitete es für eine zivile Nutzung auf. Rund zehn Hektar umfasst die Fläche im Norden der Stadt Weimar, welche der Camsin e.V. seit 2010 Schritt für Schritt mit Leben erfüllte. Platz genug für eine Erweiterung besteht. Die LEG begrüßt die Zusammenarbeit mit dem Verein und unterstützt die Pläne zum Ausbau seiner Aktivitäten, sind doch zivile Nachnutzungen der einstmaligen Militärflächen eines ihrer zentralen Entwicklungsziele.

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0361 5603-329
E-Mail schreiben