Medieninformationen

Das Beschäftigen ausländischer Fachkräfte wird leichter

ThAFF informiert am 17. Oktober zu neuem Fachkräfte-Einwanderungsgesetz / Anmeldung für Arbeitgeber noch möglich

ERFURT_ Ab März 2020 tritt das neue Fachkräfte-Einwanderungsgesetz in Kraft. Für Unternehmen, die ausländische Fachkräfte beschäftigen möchten, ändert oder vielmehr erleichtert das eine ganze Menge. Was genau, dies erklärt die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) in ihrem „ThAFF-Praxisaustausch“ am Donnerstag, 17. Oktober 2019, im comcenter Brühl in Erfurt. Arbeitgeber*innen und Personalverantwortliche können sich noch kurzfristig zu diesem Termin anmelden. 

Von 15 bis 18 Uhr erklärt die ThAFF in Kooperation mit dem Projekt „Regionale Fachkräftenetzwerke Einwanderung“ des Landesnetzwerks IQ fundiert und verständlich, was sich im Zuge der Novellierung des Fachkräfte-Einwanderungsgesetzes für Unternehmen konkret ändert. Dank der Neuerungen sind die Regelungen für Arbeitsmigration deutlich klarer und transparenter gestaltet. Die Zuwanderung und der Aufenthalt von Fachkräften aus Drittstaaten zum Beispiel sollen mit dem Gesetz entsprechend der wirtschaftlichen Bedarfe gezielt geöffnet werden. Liegt ein Arbeitsvertrag vor, können Fachkräfte mit einer anerkannten beruflichen Qualifizierung folglich künftig ohne Vorrangprüfung einreisen. Im Zuge dessen werden die Möglichkeiten zur Arbeitssuche und zur Einreise zum Zweck der Anerkennung einer im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikation ausgebaut. „Mit unserem neuen Veranstaltungsformat des Praxisaustausches nehmen wir speziell Arbeitgeber*innen und Personalverantwortliche in den Blick und geben ihnen zu arbeitsrechtlichen Fragen konkrete Hilfestellung an die Hand“, so Sabine Wosche, die als LEG-Geschäftsführerin für die ThAFF verantwortlich ist. „Ich freue mich, dass dieses Format immer mehr Zuspruch erhält. Das neue Fachkräfte-Einwanderungsgesetz bietet Thüringer Arbeitgeber*innen neue Chancen bei der Beschäftigung internationaler Fachkräfte, es birgt aber auch Herausforderungen, die sich mit der richtigen Vorbereitung gut meistern lassen“, erklärt Sabine Wosche weiter. 
  
Die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) ist seit 2011 bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen) angesiedelt und wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Weitere Informationen und kurzfristige Anmeldung: www.thaff-thueringen.de

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0361 5603-329
E-Mail schreiben