Medieninformationen

Corona-Krise: Mit LEG-Plattform „Local Sourcing“ finden Thüringer Unternehmen rasch Kooperationspartner

Wichtiges Informationsangebot in Zeiten von Materialknappheit und Lieferengpässen

Erfurt_ Informationen und Services in der Corona-Krise finden hiesige Unternehmen und Forschungsinstitute auf der neuen Info-Plattform „Local Sourcing“ der LEG, die unter www.leg-thueringen.de/corona erreichbar ist: Auf Basis der Unternehmens- und Technologie-Datenbank der LEG finden Thüringer Firmen und Forschungseinrichtungen, deren Lieferketten unterbrochen sind oder die dringend Kooperationen benötigen, hier neue Geschäftspartner. Die Datenbank verfügt über Einträge von über 4.500 Firmen und Anbietern vor allem aus dem verarbeitenden und produzierenden Gewerbe sowie dem Dienstleistungssektor des Freistaats. Zusätzlich ist ein Formular verfügbar, über das Hilfesuchende direkten Kontakt zu den LEG-Experten erlangen. „Dieser Datenfundus ist in der heutigen Zeit Gold wert“, sagt LEG-Geschäftsführer Andreas Krey. „Über Jahre wurde systematisch eine Datenbasis der Thüringer Unternehmenslandschaft aufgebaut, die nun auch dazu genutzt werden kann, regionale und lokale Zulieferer und Wertschöpfungsketten sichtbar zu machen und miteinander zu verbinden“, so Krey weiter. Auf der Grundlage lassen sich bereits erste Erfolge vermelden: So konnten potenzielle Thüringer Hersteller von dringend benötigter Schutzausrüstung sowie von Desinfektionsmitteln identifiziert und in enger Zusammenarbeit mit dem Krisenstab Covid-19 sowie dem Thüringer Wirtschaftsministerium miteinander vernetzt werden. Darüber hinaus kam über das „Local Sourcing“ der Kontakt zwischen TU Ilmenau, dem SmartTex-Netzwerk und weiteren Akteuren im Land zustande, der jetzt zum Aufbau eines Testplatzes für die antivirale Wirkung von Schutzmasken führt.

Materialknappheit, Lieferengpässe und der plötzliche Ausfall von bisherigen Partnern rufen nach neuen Lösungen, um zu verhindern, dass Unternehmen in große wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. „In der Krise sind schnelle Informationen und rascher Zugang zu neuen Partnern gefragt“, erklärt LEG-Abteilungsleiter Arnulf Wulff. „Beides bietet unsere Online-Plattform: Wir schaffen einen Überblick über Firmen und Lieferanten, die dringend benötigte Rohstoffe, Waren oder Dienstleistungen anbieten und somit zu wichtigen Partnern bei der Bewältigung der momentanen Herausforderungen werden. Über unser Kontaktformular stellen wir zudem sicher, dass jeder Hilfesuchende möglichst schnell sein Anliegen klären kann.“

In der Datenbank befinden sich Firmen verschiedenster Branchen; über spezielle Filter können sich die Nutzer die Anbieter anzeigen, die für ihren Wirtschaftszweig relevant sind. Eine Karte macht die geografische Orientierung und Verortung möglich und erleichtert die Suche nach geeigneten Partnern. Die LEG hat verschiedene Unterstützer gewonnen, die ihre „Local Sourcing“-Plattform bewerben, darunter sind das Thüringer Wirtschaftsministerium, die Thüringer Aufbaubank, der Verband der Wirtschaft Thüringens (VWT) sowie Technologiecluster wie der medways e.V. Die Plattform ist Teil des umfassenden Online-Angebots der LEG unter www.leg-thueringen.de/corona, welches zusätzlich Informationen und Services zu den Themen Internationalisierung, Technologiemanagement, Fachkräftegewinnung und GreenTech bereithält.

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0172 3634-674
0361 5603-329
E-Mail schreiben