Medieninformationen

03.03.2017

Chance für Thüringer Firmen: Mexiko zeigt großes Interesse an Kooperationen

Besuch des Honorarkonsuls in Thüringen: Vor allem im Bereich Infrastruktur bieten sich Möglichkeiten / Thüringer Außenwirtschaftsstrategie trägt Früchte

ERFURT _ Mexiko sucht aktiv nach Unternehmen in Thüringen, die Partner für Kooperationen und Investitionen sein könnten. Dies ist das Ergebnis eines Besuches des neu ernannten deutschen Honorarkonsuls für den Norden Mexikos, Fritz Eisele, in dieser Woche im Freistaat. Der Honorarkonsul und zwei Vertreter der mexikanischen Unternehmen Interpuerto Monterrey und Copachisa Constructora, die über viel Erfahrung im internationalen Geschäft verfügen, sondierten Kooperationsmöglichkeiten mit Thüringer Unternehmen vor allem in den Bereichen Industriebau, Bau, Wasser, Abwasser, Gebäudetechnik und Infrastruktur. „Wir haben erfahren, dass viele Thüringer Unternehmen über hervorragendes Know-how in diesem für den Ausbau unseres Landes wichtigen Wirtschaftszweig verfügen“, erklärte Fritz Eisele nach Abschluss der Gespräche. „Wir gehen davon aus, dass wir aufgrund der jetzt angebahnten Kontakte interessante Folgeprojekte anschieben können.“ Die Gespräche führten die Delegation zu Unternehmen in Heiligenstadt, Herbsleben, Erfurt und Suhl. Zudem interessierten sich die Gäste für die Entwicklung von Industrie- und Gewerbegebieten in Thüringen. „Solche Großprojekte wie beispielsweise die beeindruckende Entwicklung des Industriegebietes ‚Erfurter Kreuz‘ werden in Mexiko nicht vom Staat, sondern ausschließlich von privatwirtschaftlicher Seite durchgeführt“, erläuterte Fritz Eisele. „Was in Thüringen von Seiten der Landesregierung und der Landesentwicklungsgesellschaft geschaffen wurde, ist beachtlich und bedeutet für uns eine wichtige Anregung.“

Der Besuch des Honorarkonsuls steht in direktem Zusammenhang mit einer Delegationsreise unter Leitung des Thüringer Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee, als eine Gruppe Thüringer Unternehmer im Oktober 2016 im mexikanischen Monterrey, Nuevo Leon, den Austausch mit mexikanischen Partnern begründete oder ausbaute. Betreut wurde die mexikanische Delegation des Honorarkonsuls in dieser Woche von einem Expertenteam der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbh (LEG), auch ein Treffen mit Wirtschaftsminister Tiefensee stand auf dem Programm. „Mexiko ist eine dynamische Volkswirtschaft, die unseren Firmen gute Möglichkeiten für Kooperationen und Investitionen bietet“, erklärte LEG-Geschäftsführer Andreas Krey. „Die Wirtschaftskontakte zwischen Mexiko und Thüringen zu verstärken ist ein wichtiges Ziel in der Außenwirtschaftsstrategie des Landes.“ Die Bedeutung Mexikos als bedeutender Zielmarkt war nicht zuletzt auch auf dem 10. Thüringer Außenwirtschaftstag, der unter großer Resonanz Thüringer und ausländischer Unternehmen ebenfalls in dieser Woche stattfand, von mehreren Rednern betont worden.

www.thueringen-international.de

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Abteilungsleiter

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-146
0361 5603-329
E-Mail schreiben