Medieninformationen

Beruf und Karriere: Thüringen holt auf

Höhere Aufstiegschancen als in den alten Bundesländern: 5. „academix Thüringen“ unterstreicht optimale Bedingungen für qualifizierte Fachkräfte

ERFURT_ Die beste Beschäftigungsquote und die dritthöchste Erwerbstätigenquote in ganz Deutschland, ein positives Wanderungssaldo, eine Vielzahl hoch innovativer Unternehmen mit hervorragenden Perspektiven und ein steigendes Lohnniveau: „Kluge Köpfe finden in Thüringen optimale Bedingungen, um ihre Karriere zu starten“, das sagte die Vertreterin des Ministerpräsidenten, Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund, am heutigen Donnerstagvormittag anlässlich der Eröffnung der Firmenkontaktmesse „academix Thüringen“ auf der Messe Erfurt. „Dazu bietet die ‚academix Thüringen‘ Fachkräften und Unternehmen eine ideale Plattform, um Kontakte zu knüpfen und für Jobs in attraktiven Zukunftsbranchen zu werben.“ Die Ministerin bezeichnete in diesem Zusammenhang auch die Qualifizierung vieler zu uns kommender Menschen als Chance für Thüringens Firmen. „Damit kann dem Fachkräftemangel entgegengewirkt und ein wesentlicher Beitrag zur Integration geleistet werden.“

Eine große Anzahl Schüler, Studierende, Absolventen, Young Professionals und qualifizierte Fachkräfte waren am heutigen Donnerstag zur 5. „academix Thüringen“ gekommen, bis zur Mittagszeit zählten die Veranstalter bereits deutlich über tausend Besucherinnen und Besucher. Auf der  Firmenkontaktmesse der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) präsentieren sich alljährlich ausschließlich Firmen aus dem Freistaat mit Stellen- und Praktikumsangeboten aus der Region. Insgesamt 113 Unternehmen waren in diesem Jahr mit einem Stand auf der „academix“ vertreten - Aussteller-Rekord für die Firmenkontaktmesse, zu der bisher durchschnittlich meist 100 Firmen ausstellten. „Mit einem Stand auf einer repräsentativen Berufsmesse wie der ‚academix‘ setzen Unternehmen ein deutliches Signal für den Beschäftigungsstandort Thüringen“, sagte Frank Krätzschmar, Geschäftsführer der LEG Thüringen, bei der die ThAFF angesiedelt ist. „Sie haben das Know-how, sie haben die Kapazitäten und sie sind bereit, im Wettbewerb um die jungen Talente mitzuhalten. Das gestiegene Interesse an der ‚academix‘ zeigt nur einmal mehr, dass sich die Thüringer Firmen präsentieren wollen - und das mit Stolz.“

Bestätigen kann das auch Prof. Dr. Michael Behr: „Der Beschäftigungsstandort Thüringen befindet sich auf der Überholspur“, verkündete der Abteilungsleiter des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie im Rahmens seines „academix“-Besuches. Als Arbeitsmarktexperte sprach er von den neuen Chancen im Beschäftigungssystem Thüringens. Dazu zählt insbesondere der Generationenwechsel: „Immer mehr ältere Erfahrungsträger scheiden aus den Unternehmen aus und machen den Weg für die Jugend frei. Da die mittlere Generation in Thüringen relativ dünn aufgestellt ist, gibt es weniger potenzielle Konkurrenz als in den alten Bundesländern - wo man nicht nur mit den Einheimischen im Wettbewerb steht, sondern auch mit den Fachkräften, die in schwierigeren Zeiten aus den neuen Bundesländern abgewandert sind.“

Thüringen hat seit Jahren eine dynamische Nachfrage nach qualifiziertem Personal im verarbeitenden Gewerbe, den unternehmensnahen Dienstleistungen, der Gesundheits- und Pflegebranche sowie einen starken Bedarf an Arbeitskräften im Handwerk, den Bauberufen und dem gesamten Dienstleistungssektor. Damit wächst auch die Nachfrage nach qualifizierten Finanz- und Beratungsdienstleistungen, Werbung, Marketing, Personal - also Beschäftigungsmöglichkeiten mit dem Potenzial, auch künftig Fachkräfte aus vielfältigen Bereichen anzuziehen. So kommen auch die aktuellen Spitzenwerte zustande: 75 Prozent Erwerbstätigenquote in Thüringen – getoppt nur von Bayern und Baden Württemberg - sowie bundesweit Platz 1 bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten von 15 bis 65 Jahren. Auch das Lohnniveau steigt in Thüringen stärker als anderswo. So erhöhten sich die Bruttolöhne der Arbeitnehmer in Thüringen von 2013 bis 2014 um 4,8 Prozent - der Spitzenwert bundesweit.

Jedes Jahr wird die „academix Thüringen“ von der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) organisiert. Die ThAFF ist seit 2011 bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen) angesiedelt und wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.
 
Weitere Informationen unter:
www.academix-thueringen.de
www.thaff-thueringen.de

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0361 5603-329
E-Mail schreiben