Medieninformationen

Asien-Pazifik-Region bietet für Thüringen viele Chancen zu einem lebendigen Austausch

Ankündigung und Einladung zur Teilnahme am Besuchsprogramm: Botschafterinnen und Botschafter aus 16 Ländern der Region besuchen am 13. und 14. Juli den Freistaat / Facettenreiches Programm zeigt wirtschaftliche und kulturelle Trümpfe Thüringens

ERFURT_ In dieser Region leben 60 Prozent der gesamten Weltbevölkerung, ökonomisch gesehen hat sie über 70 Prozent Anteil am weltweiten Wirtschaftswachstum, und immerhin 17 Prozent des gesamten Thüringer Außenhandelsvolumens werden mit ihr abgewickelt: Die Asien-Pazifik-Region erstreckt sich von Japan bis Neuseeland und von Indien bis Indonesien – und sie hat große Bedeutung für Thüringen, nicht zuletzt auch durch bedeutende asiatische Investoren wie Contemporary Amperex Technology Co. Limited (CATL) und IHI Charging Systems International Germany GmbH, die sich in den vergangenen Jahren für ein Investment im Freistaat entschieden haben. Am kommenden Dienstag und Mittwoch, 13. und 14. Juli 2021, besuchen Botschafterinnen und Botschafter sowie weitere Diplomatinnen und Diplomaten aus 16 Ländern der Region Thüringen. Organisiert wird die Reise vom Team Thüringen International der LEG Thüringen und vom Ostasiatischen Verein (OAV). Ein Empfang der Delegation durch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow am Dienstagmittag im Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt bildet den Auftakt des Besuches, der dem gegenseitigen Informationsaustausch und Dialog gewidmet ist – ganz entsprechend dem Leitsatz der übergeordneten OAV-Besuchsreihe „Ambassadors in Dialogue“.

Die Gäste haben ihren Sitz in Berlin und vertreten ihre Länder, darunter sind Japan und Indien, Vietnam und Thailand, Neuseeland und Indonesien. Ziel des zweitägigen Programms ist es, den Besucherinnen und Besuchern Einblicke in die dynamische Unternehmens- und Gründerlandschaft Thüringens zu geben, neben wirtschaftlichen Potentialen auch die kulturellen Vorzüge des Freistaats zu zeigen und Thüringer Akteuren die Chance zu eröffnen, einen Zugang zu attraktiven asiatischen Märkten zu erhalten. Entsprechend facettenreich ist das Programm ausgestaltet: Neben dem Empfang mit dem Ministerpräsidenten gibt es unter anderem einen Netzwerk-Abend unter Schirmherrschaft von Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und LEG-Geschäftsführer Andreas Krey verbunden mit einer Exkursion zum Industriestandort „Erfurter Kreuz“ am Folgetag (mit Firmenbesuchen bei IHI und N3 Overhaul Services GmbH & Co. KG). Wirtschaftliche und wissenschaftliche Potentiale stehen zudem im Fokus bei Meetings mit Vertreterinnen und Vertretern der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung (STIFT) und der bm-t beteiligungsmanagement thüringen GmbH. Weitere Programmpunkte umfassen einen Empfang durch Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (mit Stadtrundgang), eine Führung über das Gelände der Bundesgartenschau Erfurt sowie einen Besuch bei der Klassik Stiftung Weimar.

Alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an den einzelnen Programmpunkten teilzunehmen. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm. Wir bitten um eine Anmeldung unter der Mailadresse holger.wiemers(at)leg-thueringen.de bis Montag, 12. Juli 2021, 14 Uhr. Bitte geben Sie an, an welchen Programmpunkten Sie teilnehmen möchten. Laut Vorgaben unseres Hygienekonzeptes bitten wir Sie um den Nachweis vor Ort, dass Sie entweder geimpft, getestet oder genesen sind. Dabei muss bei vollständig geimpften Personen die 2. Impfung am oder vor dem 29. Juni erfolgt sein. Bei genesenen Personen soll die Infektion mindestens 28 Tage sowie max. 6 Monate zurückliegen. Ansonsten müssen Sie, wie alle anderen Personen, die nicht durch Impfung oder Genesung immunisiert sind, über den Nachweis eines aktuellen, negativen Covid-19-Tests verfügen (Antigen-Schnelltest: maximal 24h alt).

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0172 3634-674
0361 5603-329
E-Mail schreiben