Medieninformationen

Argentinien und Uruguay eröffnen Thüringer Unternehmen lukrative Geschäftschancen

Unternehmerreise der LEG Thüringen bietet viele Möglichkeiten für Kontakte / Markterkundung in einer dynamischen, chancenreichen Wirtschaftsregion

ERFURT_ Argentinien und Uruguay sind Zielmärkte, die für Thüringer Unternehmen eine zunehmende Bedeutung erlangen – und zwar in Geschäftsfeldern unterschiedlicher Branchen. Dies ist die Erkenntnis einer Unternehmerreise, die 13 Teilnehmer unter Federführung der LEG Thüringen in der vergangenen Woche in die beiden südamerikanischen Länder führte. „Für Argentinien, welches einen riesigen Markt darstellt, ist eine baldige wirtschaftliche Erholung mit entsprechenden Chancen für Thüringer Unternehmen absehbar, und Uruguay erweist sich immer mehr als ein Land mit guter Infrastruktur und flexibler, zukunftsorientierter Wirtschaftsgesellschaft“, erklärte Dr. Arnulf Wulff, LEG-Prokurist und Abteilungsleiter Akquisition, Thüringen International und ClusterManagement, nach Abschluss der Reise.

Die teilnehmenden Unternehmer stammten aus den Branchen Energie, Infrastruktur, Nahrungsmittel, Elektronik und Life Science. Sie nutzten ein vielfältiges Programm, welches die LEG gemeinsam mit den jeweiligen Außenhandelskammern aufbereitet hatte. In Uruguay konnten 32 individuelle Termine mit einheimischen Unternehmern und Verbandsvertretern erfolgen. Zudem ergab sich die Möglichkeit zu einem inspirierenden Austausch mit Valeria Csukasi, die als Botschafterin der größten südamerikanischen Wirtschaftsregion Mercosur die Verhandlungen mit der EU über den Abschluss des jüngst vereinbarten Handelsvertrages führte. Besonders interessant waren in diesem Gespräch die Chancen, welche der Vertrag für die Thüringer Unternehmen bieten kann.

Sogar über 40 individuelle Termine konnten in Argentinien anberaumt und erfolgreich durchgeführt werden. Hier besuchten die Teilnehmenden zudem die staatseigene Sociedad de Inversion de Argentina, eine Agentur, die für den Investitionsstandort Argentinien wirbt und ausländische Unternehmen bei ihrer Ansiedlung in dem Andenstaat begleitet. Mit dem Mindsphere Application Center von Siemens und dem argentinischen Standort von Mann und Hummel konnten des Weiteren zwei deutsche Unternehmen besucht werden.

Hintergrund:

Mit ihrem Arbeitsbereich „Thüringen International“ bietet die LEG Thüringer Unternehmen vielfältige Dienstleistungen rund um das Thema Außenwirtschaft an. Neben umfassenden Beratungsangeboten und der Begleitung zu und der Betreuung auf internationalen Messen gehört auch die Organisation und Durchführung von Delegations- und Unternehmensreisen zum Portfolio des Aufgabenspektrums. Die Reisen ermöglichen den Unternehmen wesentliche Schritte auf dem Weg zu erfolgreichen Auslandsgeschäften; dies reicht von der Knüpfung von Kontakten zu potenziellen Partnern  über das Kennenlernen der rechtlichen Rahmenbedingungen  bis hin zur Übersicht über die Marktchancen im jeweiligen Land.

Weitere Informationen unter: www.thueringen-international.de

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0361 5603-329
E-Mail schreiben