Kita im Brühl

Die LEG hat gemeinsam mit der Stadt Erfurt und sechs weiteren Unternehmen eine betriebliche Kindertageseinrichtung im Erfurter Stadtteil „Brühl“ errichtet. Die beteiligten Unternehmen helfen damit ihren Beschäftigten, Beruf und Familie leichter zu vereinen. Außerdem verbessern sie ihre Wettbewerbsposition in der Personalgewinnung.

Kapazität

120 Plätze, davon:

  • 40 Krippenplätze für Kinder unter 2 Jahren
  • 80 Kindergartenplätze für Kinder über 2 Jahren
  • 20 Krippen- und 40 Kindergartenplätze sind als Betriebskita der beteiligten Unternehmen ausgewiesen

Alle 120 Plätze sind in die Bedarfsplanung der Stadt Erfurt aufgenommen.

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag von 06.00 bis 20.00 Uhr
  • zusätzliche bedarfsorientierte Angebote außerhalb der Öffnungszeiten

Lage

Die Kita liegt im Stadtzentrum von Erfurt in ruhiger Lage zwischen Bundesarbeitsgericht und Justizzentrum.

Räumliche Ausstattung

Die Kita verfügt über eine Fläche von ca. 1.200 m². Es gibt:

  • für die Krippe vier Gruppenräume mit Schlaf- und Waschräumen,
  • für den Kindergarten vier Gruppenräume mit Waschräumen,
  • vier zusätzliche Räume für Beschäftigung, Werken, Therapie etc. sowie
  • großzügige Spielflure, einen großen Mehrzweckraum, Erzieherzimmer und eine Küche.

Die Räume befinden sich im Erdgeschoss und der ersten Etage. Ein Aufzug ist vorhanden. 150 m² begrünte Dachterrasse und 2.000 m² Außengelände laden zum Spielen und Toben ein.

Pädagogisches Konzept/Betreiber

Die Einrichtung ist in ihren Grundwerten inklusiv, überkonfessionell, interkulturell und altersintegrativ. Das pädagogische Konzept stellt neben der bilingualen sowie naturwissenschaftlichen Ausrichtung eine gesundheitsbewusste Lebensweise unter Einbeziehung der Kneippschen Grundsätze in den Mittelpunkt.
Betreiber der Einrichtung ist die AWO AJS gGmbH.
Kitagebühren

Alle Betreuungsplätze sind in die Bedarfsplanung der Stadt Erfurt aufgenommen. Daher gilt die Gebührenordnung der Stadt Erfurt in der jeweils gültigen Fassung. Darüber hinausgehende Gebühren werden von den Eltern nicht erhoben. Weitere Kosten (z. B. für die Essensversorgung) sind hiervon nicht berührt. Nicht eingeschlossen sind dabei Kosten für die Essensversorgung und Ähnliches.