LEG – Leitlinien der Nachhaltigkeit

Wir als Landesentwicklungsgesellschaft möchten uns jeden Tag weiter entwickeln und mit gutem Beispiel voran gehen. Unser Ziel ist es, Thüringen mit jedem unserer Projekte attraktiver und lebenswerter zu gestalten. Dazu gehört auch, dass wir uns aktiv für den Schutz der Umwelt engagieren und das Thema Nachhaltigkeit fest in unseren Arbeitsalltag einbinden. Wir möchten unser Verhalten immer wieder aufs Neue reflektieren und mit vielen kleinen, einfachen Schritten unseren Beitrag zu einem noch grüneren Thüringen leisten.

Deshalb richten wir unsere Arbeit nach drei Leitlinien der Nachhaltigkeit aus:

  • Im Sinne der Einsparung von Ressourcen und als Selbstverständlichkeit ihrer Selbst setzt die LEG auf Produkte und Dienstleistungen aus Thüringen, wann immer dies im Rahmen des Möglichen ist.
  • Die LEG fördert die nachhaltige Entwicklung sowohl des Unternehmens als auch in all ihren Projekten in ganz Thüringen.
  • Die LEG setzt sich zum Ziel, den Umweltschutz im Arbeitsalltag ihrer Mitarbeiter zu verankern und stetig weiter zu entwickeln.
Logo LEG grün
Abgeschlossene Projekte

Toilette mit Regenwasser

Unsere Toilettenspülungen arbeiten mit Regenwasser anstelle von geklärtem Trinkwasser. Pro Spülung verbraucht man bis zu 9 Liter. Bei 200 Mitarbeitern sparen wir so mindestens 1.800 Liter Trinkwasser pro Tag.

Photovoltaikanlage auf dem Dach des LEG-Gebäudes

Photovoltaikanlage auf dem Dach des LEG-Gebäudes

Unser Dach wird von einer Photovoltaikanlage geschmückt, die uns tagtäglich mit Strom versorgt und uns dabei hilft, wertvolle endliche Ressourcen für die LEG entbehrlich zu machen.

Nachhaltiges Catering

Plakat Gastgeber

Bei unseren vielfältigen Veranstaltungen ist es uns ein wichtiges Anliegen, den Umweltaspekt nicht aus den Augen zu verlieren. Daher ist für uns ein nachhaltiges Catering selbstverständlich. Bei der Auswahl unserer Anbieter und unseres Angebots an Speisen achten wir darauf, Unternehmer aus der Region zu unterstützen sowie darauf, dass die Speisen möglichst fleischreduziert und saisonal sind.

Außerdem bestellen wir in der Regel große Glasflaschen oder Wasserkaraffen  und servieren die Kaffeesahne/Milch in Milchkännchen sowie Zucker in Zuckerdosen. Um unseren Veranstaltungsteilnehmern aufzuführen wo die Speisen herkommen, verwenden wir Hinweisschilder neben den Speisen.

Gastgeschenke

Wir wollen Plastik sparen, wo immer es uns möglich ist. Darauf achten wir nicht nur im Arbeitsalltag, sondern insbesondere auch bei externen wie internen Veranstaltungen. Deshalb suchen wir stets nach Möglichkeiten an kreativen und nützlichen Gastgeschenken wie zum Beispiel unserem Kuchen im Glas vom 12. Thüringer Außenwirtschaftstag 2019, der komplett ohne Abfall auskommt. Ist der Kuchen erst einmal gegessen, lässt sich das altbekannte Weckglas beliebig oft und lange weiter verwenden.

Für den täglichen Gebrauch im Büro sind außerdem unsere Bleistifte von Staedtler ideal geeignet. Sie überzeugen nicht nur durch optische und haptische Qualität, sondern werden in Deutschland und aus heimischem Lindenholz hergestellt.

Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen

Bereits zum dritten Mal in Folge sind wir Mitglied im Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen und nehmen am Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften teil.

Aktuelle Projekte

Umweltschonender Druck

Grafik Papierverbrauch Duplex

Seit vielen Jahren drucken wir bereits auf umweltschonendem Papier und haben nun auch auf allen Druckern im Unternehmen automatisch Duplex- und Schwarzweißdruck eingestellt. Unsere jährliche Papierersparnis haben wir Ihnen in einer Graphik dargestellt.

papierloses Presseclipping

Papier sparen endet nicht bei der Entscheidung, doppelseitig zu drucken. Wir möchten jeden einzelnen Druck hinterfragen und stellen unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen deshalb unser tägliches Presseclipping als Link zur Verfügung, der für die Belegschaft jederzeit digital lesbar ist. Ein extra Ausdruck ist so für niemanden mehr notwendig.

Papierspenden für die Kita

Papierspenden für die Kita

Wir wollen Müll reduzieren! Für unsere verschiedenen Veranstaltungen brauchen wir dennoch immer wieder aktuelle Plakate, die leider nur einmalig verwendet werden können. Auch im Büroalltag lassen sich einseitige Fehldrucke oft nicht vermeiden. Diese Mengen an nicht mehr benötigtem Papier landen bei uns nicht im Müll, sondern in einer Sammelstelle für Spenden für die Kita zum Bemalen auf der Rückseite. Unsere Kinder freuen sich über riesengroße Bilder!