Veranstaltung:

5. RIS3-Forum Ressourceneffizienz - Baustoffrecycling

Bildnachweis: ©RusN/istock.com

Die deutsche Bauindustrie leistet einen entscheidenden Beitrag dazu, den steigenden Bedarf an Gebäuden zu decken, was mit einem erheblichen Verbrauch an mineralischen Rohstoffen verbunden ist. Um die Ressourceneffizienz zu steigern, wird die Schließung von Stoffkreisläufen forciert.

Das 5. RIS3-Forum Ressourceneffizienz „Baustoffrecycling“ widmet sich – im Rahmen der Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie (RIS3 Thüringen) – dieser Thematik. Die Veranstaltung bringt Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen, um neue Ansätze für eine industriegerechte Entwicklung rund um das Baustoffrecycling im Freistaat zu befördern. Themen sind unter anderem die Effizienzsteigerung bei der Nutzung natürlicher Ressourcen sowie neue Lösungen für das moderne Bauen mit Hilfe von Recyclingverfahren und -baustoffen.

Die IAB Weimar gGmbH entwickelt innovative Anwendungen in dem Technologiefeld. So engagiert sie sich mit unterschiedlichen FuE-Aktivitäten für eine bestmögliche Kreislaufwirtschaft, wobei der Lebenszyklusansatz „Gewinnung – Nutzung – Verwertung“ im Fokus steht. Inzwischen hat das IAB für die Herstellung von Leichtgranulaten eine Pilotanlage mit einem gasbeheizten Drehrohrofen entwickelt, die den erfolgreichen Schritt von der Laboranwendung in die industrielle Praxis aufzeigt. Sie bildet alle Prozessschritte – wie Brechen des Bauschuttes, Mahlen, Granulieren und Brennen im Drehrohrofen – ab und schließt die Lücke zwischen anwendungsorientierter Forschung und großtechnischer Umsetzung. Die Pilotanlage steht Industriepartnern für gemeinsame Forschungsaktivitäten und Versuchszwecke zur Verfügung.

Das Thüringer ClusterManagement der LEG und die IAB Weimar gGmbH laden Sie herzlich ein, eigene Erfahrungen und Ideen einzubringen, mit Fachkollegen über die Zukunft des Bauens zu diskutieren und entsprechende Aktivitäten einzuleiten. Nutzen Sie die Chance, vielfältige Erkenntnisse und nachhaltige Impulse für Ihre Arbeit zu gewinnen.

Hinweis zur Teilnahme vor Ort in Weimar und Coronahinweis:

Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie darauf hinweisen, dass nach derzeitigem Stand etwa 30 Teilnehmer vor Ort in Weimar anwesend sein können (unter Einhaltung aller zu diesem Zeitpunkt notwendigen Hygieneauflagen). 

Wenn Ihrerseits Interesse besteht, vor Ort in Weimar teilnehmen zu wollen, dann informieren Sie uns darüber im Anmeldeformular unter dem Feld „Anmerkungen“ mit der Bemerkung Teilnahme in Weimar. Sollten die Kapazitäten ausgeschöpft sein, informieren wir Sie darüber rechtzeitig und würden uns über eine Online-Teilnahme sehr freuen.

Zum aktuellen Programm gelangen Sie hier: [Programm]

 

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Wetzel

Katja Wetzel
Teamleiterin Messen und Veranstaltungen

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

0361 5603-464
E-Mail schreiben