Reformationsportal ist online

Das Lutherdenkmal in Erfurt. Bildquelle: TTG

Seit November des vergangenen Jahres gibt das „Reformationsportal“ als eines der größten digitalen Archive Mitteldeutschlands neue Einblicke in die Zeit der Reformation. Für das Portal - ein Gemeinschaftsprojekt der Bundesländer Thüringen, Hessen und Sachsen-Anhalt - wurden mehr als 35.000 historische Dokumente digital erfasst und wissenschaftlich aufbereitet. Sowohl geschichtlich interessierte Laien als auch Wissenschaftler können so im Vorfeld des Reformationsjubiläums im Jahr 2017 aus dem Wissensportal schöpfen und mit wenigen Klicks entdecken, wie die kirchliche  Erneuerungsbewegung in der Zeit zwischen 1517 und 1648 ihren Lauf genommen hat. (gro)

www.reformationsportal.de