Millionen-Investition am Standort

Das familiengeführte Logistikunternehmen Rhenus baut seinen Standort im Industriegebiet Kindel bei Eisenach kräftig aus. Ein langfristiger Auftrag eines neuen Kunden macht diese Investition in zweistelliger Millionenhöhe möglich.

Das Logistikunternehmen Rhenus baut seinen Standort im Industriegebiet Kindel bei Eisenach kräftig aus. Bild: LEG Thüringen, Fotograf: Andreas Hultsch

Rhenus hat in den letzten Jahren an diesem Standort, der 2012 gegründet wurde, immer wieder erweitert. Zuletzt wurden im Jahr 2018 zwei neue Hallen gebaut, die die Gesamtfläche um 20.000 m² vergrößerten. In einer der zuletzt errichteten Hallen wird als Pilotprojekt nun eine automatisierte Anlage für die Lagerung und die Kommissionierung der Waren installiert. Diese Anlage beschleunigt nicht nur die Kommissionierprozesse erheblich, sie erleichert auch den Beschäftigten die Arbeit durch kürzere Wege.

Die Otto-Gruppe, für die Rhenus bereits logistisch tätig ist, hat den Logistiker nun auch mit dem gesamten Service für ihre Wäschemarke Lascana beauftragt. Das betrifft nicht nur die reine Logistik sondern die gesamte Aufbereitung der angelieferten Ware, wie z.B. Bügeln, Knöpfe annähen oder Etiketten anbringen. 80 neue Arbeitsplätze werden am Standort entstehen. „Wir setzen, wie schon in den letzten Jahren, vor allem auf Menschen aus der Region, die sich hier auskennen und heimisch fühlen“, so Betriebsleiterin Jennifer Thomas. Das habe sich bewährt, was die geringe Fluktuation der Mitarbeiter zeige. Rhenus beschäftigt weltweit 33.000 Menschen an über 750 Standorten, davon 4 in Thüringen. (maa)