Ausgezeichnete Ideen aus Thüringen

Dass die Ideen Thüringer Unternehmen weit über die Grenzen des Freistaates hinaus für Anerkennung sorgen, zeigt aktuell die QUNDIS GmbH aus Erfurt und die Kumatec Sondermaschinenbau & Kunststoffverarbeitung GmbH aus Neuhaus-Schierschnitz. Beide Unternehmen wurden jetzt für ihre Innovationskraft ausgezeichnet.

Die Kumatec GmbH gewinnt den diesjährigen IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland. Bildquelle: Guido Werner

Bei den diesjährigen TOP-100-Awards überzeugte QUNDIS als Technologieführer der Verbrauchsmessung. Für seine zahlreichen Neuentwicklungen rund um die funkgestützte Datenübertragung und für die beispielhafte Einbindung von Mitarbeitern und Partnern ernannte die Fachjury das Unternehmen aus Erfurt zum „Innovator des Jahres“. „Als Technologieführer in der Verbrauchsmessung und in der funkgestützten Datenübertragung leistet QUNDIS einen wichtigen Beitrag zur ‚Digitalisierung der Energiewende’. Das öffnet dem Unternehmen enormes Wachstumspotenzial mit Blick auf bevorstehende regulatorische Änderungen hin zu einer Digitalisierung der Prozesse und einer Branchenentwicklung hin zu offenen Kommunikationsstandards für die Verbrauchsmessung“, begründet die Jury.

Ähnlich erfolgreich ist auch Kumatec, ein Unternehmen das sich auf die kostengünstige Herstellung von Wasserstoff spezialisiert hat. Mit einem neuen sogenannten Hochdruckelektrolyseur ist es Kumatec nun gelungen, Wasserstoff schneller und kostengünstiger zu erzeugen. Dafür erhielt das Unternehmen aus Neuhaus-Schierschnitz im Sommer den IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland. Mit Hilfe der neuen Technik können zum Beispiel Brennstoffzellen-Autos betankt werden. Zum Einsatz kommen soll der Hochdruckelektrolyseur von Kumatec deshalb noch in diesem Jahr unter anderem in einer neuen Wasserstofftankstelle. Das zeigt: Thüringens Firmen sind innovativ und arbeiten mit Hochdruck an Lösungen, mit denen sich Ressourcen verantwortungsvoll nutzen und die Weichen für die angestrebte Energiewende stellen lassen. (gro)