Medieninformationen

ICE-City Erfurt: Stadtentwicklung im Zeichen von Digitalisierung und modernem Wohnungsbau

Tagung nimmt Entwicklung der ICE-City Erfurt in den Blick

ERFURT_ Wie smart wird sie sein, die künftige ICE-City Erfurt? Wie lassen sich ehemals stark industriell beanspruchte Flächen wieder in ein Stadtbild integrieren? – Das waren die zentralen Fragen bei der zweiten Fachtagung „Insight ICE-City“ in Erfurt. Unter dem Motto „Zurück in der Stadt“ diskutierten am Freitag, 30. September 2016, rund 50 Fachleute, wie sich ehemalige Bahn- und Industrieflächen rund um den Erfurter Hauptbahnhof in ein modernes, schlüssiges Stadtquartier verwandeln lassen, und welche planerischen Hürden es hierbei zu meistern gilt. „Mit der Entwicklung der ICE-City kann sich  Erfurt als der zentrale Tagungs-, Kongress- und Tourismusstandort Mitteldeutschlands etablieren“, betonte Frank Krätzschmar, Geschäftsführer der LEG Thüringen. Voraussetzung für diese Entwicklung sei die konsequente und sinnvolle Umgestaltung der einstigen Industrie- und Bahnflächen, die in dieser Funktion in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs nicht mehr gebraucht würden. „Mit der kürzlich geschlossenen Vereinbarung zum Kauf der Fläche zwischen Iderhoff- und Rathenaustraße von den Stadtwerken Erfurt ist ein weiterer wichtiger Schritt hierfür geschafft. Jetzt geht es um die Ausgestaltung der Gesamtfläche“, so Frank Krätzschmar weiter. 

Während der Tagung erläuterte unter anderem Frank Junker, leitender Geschäftsführer des Wohnungs- und Immobilienkonzerns der Stadt Frankfurt am Main ABG Frankfurt Holding, wie die Mainmetropole in der Vergangenheit auf ehemals industriell genutzten Flächen moderne und gleichzeitig energetisch sinnvolle Wohnkonzepte verwirklicht hat. Heiko Schmidt, leitender Kriminaldirektor und Vizepräsident des Thüringer Landeskriminalamtes, zeigte in seinem Vortrag Probleme und Notwendigkeiten auf, die sich aus Sicht eines Kriminologen und Cybercrime-Spezialisten für die Entwicklung eines smarten und gleichzeitig sicheren Stadtquartiers im digitalen Zeitalter ergeben.


Mehr Informationen unter: www.ice-city-erfurt.de

Pressesprecher der LEG

Dr. Holger Wiemers

Dr. Holger Wiemers
Pressesprecher

Abteilung:
Unternehmens-kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-145
0361 5603-329
E-Mail schreiben