6. Fachtagung "Strategisches Personalmanagement - Personalgewinnung im Wandel"

Datum: 17. Februar 2015, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt, Augustinerstraße 10, 99084 Erfurt

Medienformationen vom 17.02.2015

Experten geben Tipps für die fehlerfreie Suche nach dem passenden Bewerber

6. Fachtagung „Strategisches Personalmanagement - Personalgewinnung im Wandel“ in Erfurt / Neue Studie der TU Ilmenau zeigt Verbesserungspotenziale

ERFURT _ Vor allem Facharbeiter mit technischer Berufsausbildung sowie Ingenieure mit mehreren Jahren Berufserfahrung sind bei den Thüringer Unternehmen aktuell gefragt, mehr noch als Hochschulabsolventen, welche direkt nach dem Abschluss einen Job suchen. Der Bedarf an qualifiziertem Personal ist teilweise groß, aber nicht immer gehen die Firmen professionell bei der Suche nach Verstärkung vor. Dies sind Ergebnisse einer Studie der TU Ilmenau, welche am heutigen Dienstag, 17. Februar 2015, auf einer Fachtagung zum Personalmanagement in Erfurt vorgestellt wurde.

„Deutlich mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen hat Probleme, ihre offenen Stellen zu besetzen“, erläuterte Prof. Norbert Bach (TU Ilmenau), der die Studie im Auftrag der LEG Thüringen erstellt hat. „Viele Firmen weisen Defizite bei der Rekrutierung von Fachkräften auf.“ Stellenausschreibungen enthielten zu selten konkrete Gehaltsangaben und Tätigkeitsmerkmale, eine kontinuierliche Kommunikation mit den Interessenten im Bewerbungsprozess sei oft nicht gewährleistet, Unternehmen fehle oft die Bereitschaft, angemessene Löhne zu zahlen, so der Forscher. Zu selten begebe man sich auch auf die Suche nach alternativen Fachkräftequellen, lasse ausländische Fachkräfte, Rückkehrer und Pendler oder Soldaten auf Zeit außer Acht. „Um Unternehmer dabei zu unterstützen, solche Defizite abzubauen, veranstalten wir unsere Fachtagungen zum Thema Strategisches Personalmanagement“, sagte Frank Krätzschmar, Geschäftsführer der LEG Thüringen. „Auf unserer heutigen Konferenz vermitteln wir praktische Kenntnisse, wie Firmen Bewerber ansprechen und dauerhaft für sich gewinnen können.“

Drei Foren besuchten die Unternehmer im Rahmen der Tagung und erhielten Antworten auf die Fragen „Wie kann ich Stellenangebote richtig konzipieren und kommunizieren?“, „Wie baue ich meine Bewerberverwaltung zu einem echten Beziehungsmanagement aus?“ und „Wie erschließe ich alternative Fachkräftequellen?“. In die Workshops flossen Erkenntnisse der neuen Studie von Prof. Norbert Bach ein, der im Vorfeld die Antworten von 408 Thüringer Unternehmern ausgewertet hatte. Gibt es auch nach Ansicht des Wissenschaftlers eine ganze Reihe Unternehmen, die gut aufgestellt sind, so vergeben doch viele andere ihre Chancen im Wettstreit um die klugen Köpfe. „Durch ein verbessertes Personalmanagement ließe sich in vielen Firmen der Hauptgrund für unbesetzte Stellen durch die Unternehmer selbst vermeiden“, lautet sein Fazit.